Grey Wolf Ströhlein verlässt die Agentur

Dienstag, 10. März 2015
Wolf Ströhlein verlässt Grey nach rund einem Jahr
Wolf Ströhlein verlässt Grey nach rund einem Jahr
Foto: Stroehlein Consult
Themenseiten zu diesem Artikel:

Wolf Ströhlein Grey Unternehmensberatung


Abgang bei Grey in Düsseldorf: Wolf Ströhlein, der seit Anfang 2014 als Director European Shopper Marketing EMEA tätig war, verlässt die Agenturgruppe auf eigenen Wunsch, um sich auf seine Unternehmensberatung Ströhlein Consult und weitere Beteiligungen zu konzentrieren. Ströhlein will Grey aber auch künftig als Senior Advisor weiter beratend zur Seite stehen.
"Wolf Ströhlein hat den eingeschlagenen Integrationsprozess von GREY Shopper maßgeblich mitgesteuert und beschleunigt. Wir bedanken uns für seine hervorragenden Leistungen", so Dickjan Poppema, CEO von GREY Germany. Der Scheidende selbst ergänzt: "Wir haben zusammen sehr viel erreicht - im Network und besonders auch für GREY in Deutschland. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit." In seiner Funktion als Director European Shopper Marketing EMEA hat Ströhlein den Aufbau und die Integration eines globalen Shopper-Marketing-Netzwerks innerhalb der Agenturgruppe erfolgreich mitgestaltet, wie Grey weiter mitteilt, und dabei viele Neukunden gewinnen können. Auch künftig wird er die Agentur und Kunden wie Novartis und Vodafone bei Bedarf weiter mitbetreuen. tt
Meist gelesen
stats