Grey WPP-Tochter etabliert Management-Beirat

Mittwoch, 17. Juli 2013
Klaus-Peter Schulz geht in den Grey-Beirat (Foto: Agentur)
Klaus-Peter Schulz geht in den Grey-Beirat (Foto: Agentur)

Die deutsche Grey-Führung holt sich Verstärkung an die Seite. Die Agentur hat einen Management-Beirat etabliert, der das Team um CEO Dickjan Poppema mit fachlicher Expertise unterstützen soll. Dem Gremium gehören der ehemalige BBDO-Chef und Pro-Sieben-Sat-1-Manager Klaus-Peter Schulz sowie Rechtsanwalt Stephan Brock an, der unter anderem Manager bei Readymix und Cemex war. Hintergrund für die Gründung eines Beirats ist laut Grey die zunehmende Komplexität der Entscheidungsparameter im Agenturmanagement. "Hier können wir professionellen Support von sehr erfahrenen, ehemaligen Unternehmensführern sinnvoll nutzen, sagt CEO Poppema. Gleichzeitig betont er, dass es ihm nicht darum geht, die Beiräte als Türöffner zur werbungtreibenden Wirtschaft zu nutzen.

Schulz und Poppema kennen sich aus gemeinsamen Zeiten bei BBDO. Als Schulz Anfang 2006 zum Chef der deutschen Gruppe berufen wurde, war Poppema Geschäftsführer bei der Stammagentur BBDO Düsseldorf. Schulz wurde Anfang von Anton Hildmann abgelöst, kurze Zeit später ging auch Poppema von Bord. mam
Meist gelesen
stats