Grey Berlin Oliver Handlos kehrt als Lead Creative Director nach New York zurück

Montag, 27. Juli 2015
Oliver Handlos kehrt Grey Berlin den Rücken
Oliver Handlos kehrt Grey Berlin den Rücken
Foto: Grey

Erst Anfang 2014 kam Oliver Handlos von BBDO in New York nach Berlin, um dort gemeinsam mit Beratungschef Matthias Meusel das wiedereröffnete Berliner Büro von Grey zu leiten. Jetzt kehrt Handlos in den Big Apple zurück - und wird Lead Creative Director bei Grey New York.
Der Schritt erfolgt dabei aus privaten Gründen, wie die Agentur mitteilt. In New York tritt Handlos die eigens für ihn geschaffene Stelle als Lead Creative Director des globalen Bereichs Activation & PR an. "Insbesondere hat auch der Erfolg seiner Arbeit in den vergangenen 20 Monaten dazu beigetragen, dass Oliver künftig vom kreativsten Grey-Standort weltweit aus die Neuausrichtung einer der wichtigsten kreativen Disziplinen der Zukunft verantworten kann", sagt Dickjan Poppema, CEO von Grey Germany.
„Es war eine spannende Aufgabe, den neuen Standort mit aufzubauen, und der Award-Regen der vergangenen Wochen zeigt, dass wir mit unserem Office alles richtig gemacht haben.“
Oliver Handlos
Handlos selbst blickt laut eigener Aussage sehr gerne auf die Zeit in Berlin zurück: "Es war eine spannende Aufgabe, den neuen Standort mit aufzubauen, und der Award-Regen der vergangenen Wochen zeigt, dass wir mit unserem Office alles richtig gemacht haben. Ich freue mich, auch in Zukunft weiter für das Grey-Netzwerk tätig sein zu können - eben aus meiner gefühlten Heimatstadt heraus." Der Kreative soll Grey Berlin auch von den USA aus als beratender Ideengeber erhalten bleiben. Handlos' Aufgaben als Creative Managing Director in der Hauptstadt wird bis auf Weiteres CCO Fabian Kirner interimsmäßig übernehmen. Die Suche nach einem Nachfolger ist bereits angelaufen.

Das vergangene Kreativjahr verlief für die Berliner Agentur sehr erfolgreich. Neben prestigeträchtigen Etatgewinnen wie den von Heineken schnitt die Kreativschmiede vor allem bei den diesjährigen Cannes Lions sehr gut ab - und holte unter anderem den Radio-Grand-Prix für "The Berlin Wall of Sound". tt
Meist gelesen
stats