Grey Jochen Fischer wird Geschäftsführer

Mittwoch, 02. September 2015
Jochen Fischer wechselt von MRM/McCann zu Grey
Jochen Fischer wechselt von MRM/McCann zu Grey
Foto: Grey
Themenseiten zu diesem Artikel:

Grey Dickjan Poppema Oliver Handlos


Die Agentur Grey Germany in Düsseldorf hat einen weiteren Geschäftsführer. Neu an Bord ist ab 1. September Jochen Fischer. Er kommt vom Wettbewerber MRM/McCann, wo der 43-Jährige seit Anfang 2014 als Client Service Director für die Integration der verschiedenen Units sowie Kunden wie LG, Merz, Nestlé und Mastercard zuständig war.
Bei seinem neuen Arbeitgeber soll er sich vorrangig um strukturelle Prozesse wie die abschließende Verschmelzung aller Units der Gruppe in eine integrierte Einheit kümmern. Darüber hinaus obliegt Fischer die Steuerung großer Neugeschäftspitches. In seiner neuen Funktion bei der WPP-Tochter wird er eng mit Gruppenchef Dickjan Poppema sowie Deputy CEO André Schieck zusammenarbeiten. "Neben der Herausforderung maßgeblicher Pitches reizt mich an dieser Aufgabe insbesondere die Weiterentwicklung der Gruppe hin zu einer in sich frei skalierbaren, fließenden Struktur", erläutert Fischer die Motivation für seinen Wechsel. Zu seinen früheren Stationen gehören die Agenturen Ogilvy One, Cayenne (heute Isobar) und BBDO. Zudem hat der Diplom-Kaufmann als Head of Brand Identity und Media beim Navigationsgerätehersteller Tom Tom Erfahrungen auf Kundenseite gesammelt. Erst vor kurzem hatte Grey mit Executive Creative Director Felix Lemcke ein zusätzliches Mitglied für die erweiterte Führungsmannschaft eingestellt. Noch nicht bekannt ist dagegen, wer Nachfolger von Oliver Handlos als Kreativchef von Grey Berlin wird. mam
Meist gelesen
stats