Grey Düsseldorf Lenors Liebeserklärung an die Kleidung

Mittwoch, 12. August 2015
Die neue Lenor-Kampagne ist eine Liebeserklärung an Kleidungsstücke
Die neue Lenor-Kampagne ist eine Liebeserklärung an Kleidungsstücke
Foto: Screenshot Youtube
Themenseiten zu diesem Artikel:

Grey Neil Elliot Mark Hendy Phillip Benner Joe Roberts


Kleidung erfüllt seit jeher viel mehr Aufgaben, als uns nur anzuziehen. Sie kann ausdrücken, wie wir uns fühlen, wer wir sind oder sein wollen. Oft haben wir auch eine emotionale Beziehung zu Kleidungsstücken. Für eine Lenor-Kampagne setzt Grey Düsseldorf jetzt alltägliche Kleidungsstücke auf besondere Weise in Szene. Kern der Stories: Welche Bedeutung Kleider für uns haben und was wir mit ihnen verbinden.
In vier Spots würdigen Procter & Gamble zusammen mit Grey Düsseldorf unsere Kleidung. Mit einem Bilderreigen, der die unterschiedlichsten Menschen und Zeiten zeigt und einem liebevollen Text, der die Eigenschaften von Schal, Hemd, Rock und Hose ehrt.
Ziel der Spots ist es, auf die tiefere Bedeutung der Kleidung, die wir tragen, hinzuweisen. Wieder ins Bewusstsein zu holen, dass die Beziehung zu dem, was wir tragen, nicht rein oberflächlich ist. Die Clips schließen mit der Aussage, dass die Kleidungsstücke gute Pflege verdienen und mehr als nur Wäsche sind.

"Kleidung kann manchmal sehr oberflächlich oder schlicht praktisch erscheinen, aber Menschen haben eine tiefsitzende Bindung zu ihr. Sie kann unsere Identität widerspiegeln, ein Statement für Individualität oder Konformität sein. Sie kann Erinnerungen wiedererwecken oder als Statussymbol dienen", so Sophia Mousdraka, Associate Brand Director für Lenor Europa.

Für die Kreation der Spots waren Mark Hendy und Neil Elliot (ECD) sowie Saurabh Kejriwal verantwortlich. Creative Supervisors waren Phillip Benner und Arkadius Wenglorz. Regie führte Joe Roberts. Ton und Musik betreute Hastings, die Musik kommt von Mario da Ragnio. Das Voice-Over übernahmen Neil Elliot und Melkorka Oskarsdottir. jp
Meist gelesen
stats