Grey Christian Anhut komplettiert Kreativführung im Berliner Büro

Donnerstag, 01. Oktober 2015
Christian Anhut wechselt von BBDO zu Grey Berlin
Christian Anhut wechselt von BBDO zu Grey Berlin
Foto: Grey
Themenseiten zu diesem Artikel:

Berlin Christian Anhut Grey Oliver Handlos Matthias Meusel


Nach dem Wechsel von Co-Chef Oliver Handlos in die US-Network-Zentrale stellt die Agentur Grey Berlin die kreative Führung neu auf. Anfang 2016 kommt Christian Anhut als Executive Creative Director an Bord. Er wechselt vom Ortskonkurrenten BBDO, wo er seit gut einem Jahr tätig ist. Davor arbeitete er für Agenturen wie DDB und Jung von Matt.
Der 32-Jährige gilt als talentierter und ehrgeiziger Kreativer. Bei seinem neuen Arbeitgeber wird Anhut die Kreation zusammen mit Achim Weber und Jan Lucas führen. Sie steigen im Zuge der Neubesetzung ebenfalls zu Executive Creative Directors auf. Anders als unter Handlos, der als Managing Director die klare Nummer 1 in der Kreation war, präsentiert sich die Agentur künftig mit einem dreiköpfigen Führungsteam für diese Abteilung. In der Beratung bleibt es bei der bisherigen Konstellation: Hier steht Matthias Meusel an der Spitze. Als Managing Director ist er zugleich gesamtverantwortlich für Grey Berlin. "Ich freue mich ganz besonders, unser kreatives Führungsteam nun wieder komplett zu sehen - und das mit einer so starken Neu- und Altbesetzung", sagt Meusel.

Die Agentur entstand Anfang 2014 und arbeitet für Kunden wie "WamS", Tirendo, TLC, Heineken und seit kurzem Bosch Hausgeräte. Für die Arbeit "Berlin Wall of Sound" im Auftrag von Soundcloud holte das inzwischen 15-köpfige Team in diesem Jahr zahlreiche Kreativpreise, unter anderem einen Radio-Grand- Prix in Cannes. mam
Meist gelesen
stats