Grey Berliner Standortchef Matthias Meusel steigt aus

Mittwoch, 25. Januar 2017
Matthias Meusel hört bei Grey Berlin auf
Matthias Meusel hört bei Grey Berlin auf
© Grey
Themenseiten zu diesem Artikel:

Matthias Meusel Grey Dickjan Poppema Oliver Handlos


Die Agentur Grey Berlin verliert ihren Gründungspartner und Beratungschef Matthias Meusel. Der Manager wird die Agentur im Frühjahr verlassen, um eine neue berufliche Aufgabe zu übernehmen. Wo er andocken wird, ist nicht bekannt. Meusel will sich zunächst eine Pause mit der Familie gönnen und sich dann zurückmelden.
Gruppenchef Dickjan Poppema bestätigt den Ausstieg seines Hauptstadt-Statthalters. "Ich bedauere seine Entscheidung, aber jetzt müssen wir nach vorne schauen", sagt der CEO von Grey Deutschland. Wie es mit dem Berliner Büro nach dem Abgang von Meusel weitergeht, steht noch nicht fest. "Wir werden die neue Situation mit dem Management diskutieren. Öffentliche Spekulationen sind nicht zielführend", sagt Poppema. "Die Entscheidung, ein erfolgreiches Agentur-Startup zu verlassen, das ich von der ersten Minute mit aufgebaut habe und für das ich stehe, ist mir wahrlich nicht leicht gefallen. Jetzt gönne ich meiner Familie und mir eine kurze Pause und dann geht’s mit voller Kraft weiter", so Meusel selbst zu seinem Ausstieg.

Meusel hatte das Büro Anfang 2014 zusammen mit dem Kreativen Oliver Handlos (inzwischen bei Grey New York) aufgebaut. Zuletzt leitete er die Niederlassung gemeinsam mit Christian Anhut, Jan Lucas und Achim Weber. Zu den Auftraggebern von Grey Berlin gehören Unternehmen wie Toyota, Panasonic, Bosch, Discovery Networks und Weber Grill. Bevor Meusel bei der WPP-Tochter einstieg, war er Marketingchef bei Mobile.de. Frühere Unternehmensstationen waren Coca-Cola, Vodafone und Scout24. Über Erfahrungen auf Agenturseite verfügt er aus seiner Zeit bei Scholz & Friends und DDB. mam
Meist gelesen
stats