Grabarz & Partner So gratuliert VW dem "Bulli" zum 70. Geburtstag

Mittwoch, 31. Mai 2017
Die Kampagne soll Tradition und Moderne vereinen
Die Kampagne soll Tradition und Moderne vereinen
Foto: VW
Themenseiten zu diesem Artikel:

VW Grabarz & Partner Aperto Ramsi Moussa Ralf Heuel


In diesem Jahr wird der VW-Bus 70 alt. Das unter dem Kosenamen "Bulli" bekannt gewordene Kultfahrzeug wurde 1947 zum ersten Mal als Zeichnung entworfen. VW nimmt das zum Anlass, um dem "Bulli" zum Geburtstag zu gratulieren.
Freiheit, Individualismus, Wirtschaftswunder: All diese Dinge symbolisiert der VW Bus. Erstmals 1950 vom Band gelaufen, steht das Fahrzeug mit dem abgerundeten Dach nicht nur für den Wiederaufbruch der Nachkriegszeit, sondern auch für viele Fahrten in den Urlaub nach Italien oder Spanien - und auch für den einen oder anderen ersten Joint wird der VW-Bus die Kulisse gebildet haben. Neben dem "Käfer" steht wohl kein Modell so sehr für die Marke Volkswagen wie der VW-Bus, dessen Kosename "Bulli" angeblich die beiden Worte Bus und Lieferwagen vereinen sollte. Bereits drei Jahre vor der ersten Produktion hatte der niederländische VW-Importeur Ben Pon eine Skizze des Fahrzeugs angefertigt, die dann später als den Anstoß zur Produktion des Modells gab. Deswegen gilt das Jahr 1947 auch als eigentliche Geburtsstunde des VW-Busses, der in seiner altbekannten Form 2014 letztmals in Brasilien vom Band rollte. Auch damals gab es eine Kampagne von VW.

  • 49100.jpeg
    (Bild: VW)
  • 49099.jpeg
    (Bild: VW)
  • 49101.jpeg
    (Bild: VW)
  • 49102.jpeg
    (Bild: VW)
Die Kampagne, mit der VW das "Bulli"-Jubiläum feiert, soll Tradition und Moderne vereinen und steht dementsprechend unter dem Motto "Der Geist von damals, die Technik von heute". Zum einen ist der Auftritt eine Liebeserklärung an den Stammvater der VW-Bus-Reihe. Gleichzeitig bewerben die Wolfsburger aber auch das Sondermodell "70 Jahre Bulli", den VW anlässlich der Geburtsstunde seiner Transporter-Klasse aufgelegt hat.

Zu der von Grabarz & Partner kreierten Kampagne gehören Print-Motive und ein Online-Film. Erstere zeigen vor allem die ikonische Zweifarblackierung des "Bulli". Der 45-sekündige Film schafft es dagegen, 30 Sekunden lang kein Fahrzeug zu zeigen. Genau das aber unterstreicht die Botschaft, wonach der "Bulli" ein Fahrzeug zum Unterwegssein ist. Seit dem Upload am 22. Mai hat der Spot bereits über 1,7 Millionen Facebook-Views - organisch und bezahlt - generiert.

Außerdem hat Grabarz & Partner Flyer, Händlerwerbung sowie Give-Aways zum "Bulli"-Jubiläum entwickelt. Zu der Kampagne gehört außerdem die Website www.70-jahre-bulli.de, die von Aperto entwickelt und realisiert wurde. Die Agentur hält seit vergangenem Jahr den digitalen Lead von VW Nutzfahrzeuge.

Bei VW Nutzfahrzeuge verantwortet Marketingdirektor Ramsis Moussa die Kampagne. Bei Grabarz & Partner zeichnen Ralf Heuel (Geschäftsführer Kreation), Reinhard Patzschke (Geschäftsführer Beratung), Diana Sukopp (Creative Group Head) , Stephanie Kirsch (Group Head Beratung), Thomas Fritze (CD Art), Stefan Geschke (CD Text), Christian El-Asmar (AD), Tim Bozek (Text), René Herder (Text), Christiane Dietz (Beratung), Judith Uhrlau (Moving Images) und Lara Kortbrae (Moving Images) verantwortlich. Um Postproduktion kümmerte sich nhb, die Audioproduktion stammt von Studio Funk. ire
Meist gelesen
stats