Globaler Etat R/GA kommt mit Siemens ins Geschäft

Freitag, 15. Juli 2016
Europachef James Temple steuert den Siemens-Etat von London aus; das geplante Berliner Büro soll auch eine Rolle spielen
Europachef James Temple steuert den Siemens-Etat von London aus; das geplante Berliner Büro soll auch eine Rolle spielen
Foto: R/GA
Themenseiten zu diesem Artikel:

Siemens AG Leadagentur Christoph Knorn


Der Münchner Technologiekonzern Siemens hat R/GA zu seiner globalen Leadagentur für Employer Branding ernannt. Diese Entscheidung begünstigt die Expansionspläne der US-Digitalagentur: Erst kürzlich hatte R/GA bekanntgegeben, eine Niederlassung in Deutschland zu eröffnen. Das für September geplante Berliner Büro ist eine von mehreren Network-Dependancen, die sich künftig um den neuen Kunden kümmern werden. 

Christoph Knorn, Global Director Employer Branding bei Siemens, erklärt: „Wir waren auf der Suche nach der seltenen Kombination aus Know-how im Bereich Markentransformation, führender Digitalkompetenz, datenbasierter Entwicklung und einem guten Verständnis für Human Resources.“ R/GA habe all diese Voraussetzungen erfüllt – mehr noch: Es fühle sich so an, als fänden hier zwei Technologieunternehmen zu einer strategischen Partnerschaft zusammen.

Der Etat wird federführend von der Londoner Niederlassung betreut, die auch für die Implementierung der geplanten Maßnahmen in den einzelnen Märkten verantwortlich ist. Das interne und externe Programm zur strategischen Positionierung von Siemens als Arbeitgebermarke wird in den kommenden Monaten in den Kernmärkten USA, China, Indien, Großbritannien, Brasilien, Deutschland und den Vereinigten Arabischen Emiraten ausgerollt. bu

Meist gelesen
stats