Geometry Global Germany Diego Miranda steigt zum CEO auf

Montag, 13. März 2017
Diego Miranda ist ab sofort CEO von Geometry Global im deutschsprachigen Raum
Diego Miranda ist ab sofort CEO von Geometry Global im deutschsprachigen Raum
Foto: Geometry Global

Die WPP-Agentur Geometry Global präsentiert wieder einen CEO für den deutschen Markt. Nach dem Ausstieg von Stefan Knieß (heute Geschäftsführer bei IQ Media) im Herbst 2015 war dieser Posten unbesetzt. Jetzt übernimmt mit Diego Miranda ein Mann aus den eigenen Reihen die Aufgabe - und ist zusätzlich für die Agenturbüros in Österreich und der Schweiz verantwortlich.
Der 42-Jährige soll die auf Brand Activation spezialisierte Agentur zusammen mit Finanzchef Stefan Janßen führen und die Präsenz der Marke Geometry Global in der Region stärken. Bislang stand der gebürtige Argentinier an der Spitze der Niederlassung in Hamburg und kümmerte sich dort vor allem um das internationale Geschäft mit dem Großkunden BAT. Weitere Niederlassungen in Deutschland betreibt die Agentur in Berlin, Düsseldorf und Frankfurt. "Diego bringt die perfekte Mischung aus internationaler Expertise und nationalem Know-how für seine neue Aufgabe mit", sagt Pietro Leone, Europachef von Gemeotry Global. Die Agentur beschäftigt hierzulande etwas mehr als 200 Mitarbeiter. Auf der Kundenliste stehen Unternehmen wie Coca-Cola, Mondelez und Rewe. Zuletzt war der langjährige Geschäftsführer Peter Mergemeier von Bord gegangen. Seine Position wird nicht wiederbesetzt. Gesucht wird dagegen ein neuer Kreativchef. Nach dem Ausstieg von Christian Mommertz (heute CCO bei TBWA) ist dieser Posten vakant. mam
Meist gelesen
stats