Genossenschaftlicher Finanzverbund Union Investment vergibt Onlineetat an Denkwerk

Mittwoch, 24. August 2016
Denkwerk-Chef Marco Zingler
Denkwerk-Chef Marco Zingler
Foto: BVDW

Die Kölner Agentur Denkwerk kommt mit der Fondsgesellschaft Union Investment ins Geschäft. Die Digitalexperten gewinnen den Onlineetat des Unternehmens, das zum genossenschaftlichen Finanzverbund der Volks- und Raiffeisenbanken gehört. Die Zusammenarbeit ist auf drei Jahre angelegt.

Aufgabe von Denkwerk ist es, den Verbrauchern das Thema Sparen mit Fonds auf verständliche Weise näherzubringen. Dazu hat die Agentur in einem ersten Schritt die Microsite Sparstrumpf.de entwickelt, die Transparenz für die Möglichkeiten eines Sparers schaffen und über die Vorteile aufklären will. Eingesetzt werden Erklärvideos und Animationen, die Interesse für eine persönliche Beratung in den Filialen der Partnerbanken von Union Investment erzeugen sollen. "Mit der Microsite schaffen wir eine transparente Informationsplattform, die den Nutzern die Attraktivität des Sparens näherbringt. Das Thema Fondssparen ist durchaus komplex, aber dennoch verständlich", sagt Marco Zingler, Geschäftsführer von Denkwerk.

In den Händen seiner Agentur liegen Strategie, Konzeption, Gestaltung und technische Umsetzung des Auftritts. Zudem kümmert sich das Team um die begleitenden Digitalmaßnahmen zur Kampagne inklusive Social Media. Denkwerk ist außer am Stammsitz in Köln auch mit einem Büro in Berlin vertreten. Insgesamt beschäftigt die Firma rund 180 Mitarbeiter. Neben Union Investment gehören Condor, Lorenz, Media-Markt und Obi zu den Kunden. Die klassische Werbung von Union Investment betreut die Frankfurter Agentur GGH Mullen Lowe. Sie hatte im Frühjahr das Mandat von Saatchi & Saatchi übernommen. mam 

Meist gelesen
stats