"Gäste statt Reste"-App BBDO-Strategen wollen mit 2te Portion durchstarten

Dienstag, 01. Juli 2014
So soll die App aussehen (Foto: 2te Portion)
So soll die App aussehen (Foto: 2te Portion)


Viele Singles kennen das Problem: Man kocht sich ein Fertiggericht und stellt beim Verzehr fest, dass die Portion viel zu groß ist. Die drei Agenturmitarbeiter Roman Königsmark (BBDO Düsseldorf), Ralf Sieke (Interone) und Vanessa Rodek (Proximity Worldwide) wollen dem Problem jetzt mit der Entwicklung einer App Abhilfe schaffen. Mit 2te Portion, das das Team gerade über die Crowdfunding-Plattform StartNext.de finanzieren lassen will, können Nutzer ihre zweite Portion der Community anbieten.
Dabei soll die Idee nicht nur gemeinnützig, sondern vor allem auch umweltschonend sein. Schließlich sorgen die Nutzer dafür, dass überflüssige zweite Portionen nicht mehr im Müll landen - und setzen so ein Zeichen gegen die weltweite Verschwendung von Lebensmitteln. Entsprechend lautet das Motto der App: "Gäste statt Reste". User, die sich für die übrige Mahlzeit interessieren, können beim Gastgeber vorbeikommen - und vielleicht entstehen durch 2te Portion ja auch echte Freundschaften oder glückliche Partnerschaften.

Bis die App jedoch tatsächlich an den Start geht, dürfte es noch ein wenig dauern: Die nötige Anzahl von 100 registrierten Unterstützen ist zwar erreicht, doch die Finanzierungsphase hat gerade erst begonnen. Unterstützt werden kann das Projekt auf StartNext.de. tt

Das Team hinter 2te Portion: Roman Königsmark, Ralf Sieke und Vanessa Rodek
Das Team hinter 2te Portion: Roman Königsmark, Ralf Sieke und Vanessa Rodek
Meist gelesen
stats