GWA Profi Award Publicis Pixelpark, Futurebrand, Reinsclassen und WOB holen Gold

Mittwoch, 12. Oktober 2016
Die Gewinner des GWA Profi Awards 2016
Die Gewinner des GWA Profi Awards 2016
Foto: GWA

Bei dem neuaufgelegten Wettbewerb GWA Profi haben die Juroren viermal Gold vergeben. Die höchste Auszeichnung des auf B-to-B-Kommunikation ausgerichteten Awards geht an die Agenturen Publicis Pixelpark, Futurebrand, Reinsclassen und WOB. Der Preis wurde in diesem Jahr erstmals nach dem Vorbild des Effie Awards mit sechs neuen Kategorien ausgerichtet.

Von den insgesamt 55 Einreichungen zeichnete die Jury 14 mit einer Trophäe aus. Neben viermal Gold gab es fünfmal Silber und fünfmal Bronze. Die meisten Preise - je einmal Gold, Silber und Bronze - nimmt die Agentur WOB mit nach Hause, gefolgt von Reinsclassen mit je einmal Gold und Silber. Die Top-Auszeichnung gab es für diese Agentur in der Kategorie "Evergreen" mit der Arbeit "Einfach machen" für den Kunden Haufe-Lexware. Publicis Pixelpark holte sich seine Goldmedaile in der Kategorie "Activation" mit einer Employer-Branding-Kampagne für Vector Informatik. Futurebrand konnte in der Kategorie "Change" mit dem Rebranding von Merck punkten, WOB in der Kategorie "New New" mit einer Arbeit für MDC Power. Einen Überblick über alle Gewinner und Bilder von der Preisverleihung finden Sie hier.

An der Spitze der Jury stand Jörg Dambacher, Geschäftsführer der TBWA-Tochter RTS Rieger Team. "Die Reform des Profi Awards bringt eine andere Qualität der Enreichungen mit sich", findet der Agenturchef, der als Sprecher auch das Forum B-to-B-Kommunikation im GWA leitet. Zudem lobt Dambacher die Zusammenarbeit mit dem Portal Marconomy. Die Preisverleihung fand im Rahmen von dessen Markenkonferenz in Würzburg statt. mam     

Meist gelesen
stats