GWA Effies Serviceplan und Jung von Matt führen die Shortlist an

Freitag, 08. September 2017
42 Einreichungen haben es in diesem Jahr auf die Effie-Shortlist geschafft
42 Einreichungen haben es in diesem Jahr auf die Effie-Shortlist geschafft
© Foto: GWA

Die Finalisten bei den GWA Effies stehen fest: Insgesamt haben es - wie im Vorjahr - 42 Einreichungen in elf Kategorien auf die Shortlist der Awards geschafft. Die größten Chancen auf Edelmetall hat die Serviceplan Gruppe (inklusive Mediaplus und Plan.Net) mit sieben Nominierungen, Jung von Matt kommt auf sechs ShortlistPplätze.
Zudem sind BBDO, DDB und OMD je drei Mal auf der Shortlist vertreten. Die meisten Arbeiten wurden in den Kategorien "Activation" (9), "Content Hero" (6) und "Doing Good" (5) nominiert. Die komplette Shortlist kann hier eingesehen werden. "Wir haben in diesem Jahr einige herausragende Cases gesehen", sagt GWA-Vizepräsident und Juryvorsitzender Michael Trautmann. "Auch die neuen Kategorien Brand Campaign und Media haben sich bewährt." Die Juroren entschieden in einer anderthalbtägigen Sitzung sowohl über die Finalisten als auch die Gewinner der Effie Awards. Letztere werden im Rahmen der GWA Effie Gala am 9. November 2017 ausgezeichnet.

Die GWA Effies werden am 9. November im Gesellschaftshaus Palmengarten in Frankfurt am Main vergeben. In der Jury sitzen Unternehmensvertreter wie Gregor Gründgens (Director Brand Marketing Vodafone), Heiko Klauer (Country Marketing Manager, IKEA Deutschland), Petri Kokko (Director, Google Germany), Andreas Prasse (Geschäftsführer, Wall) und Will Rolls (Creative Agency Partner DACH, Facebook Germany) genauso wie Agenturköpfe wie Ulrike Handel (CEO, Dentsu Aegis Network Deutschland), Torben Bo Hansen (Geschäftsführender Gesellschafter, Philipp und Keuntje), Mirko Kaminski (CEO, achtung!), André Kemper (Geschäftsführer, Antoni), Larissa Pohl (Vorstand Strategie, Jung von Matt) und Stephan Vogel (Chief Creative Office, Ogilvy & Mather). tt
Meist gelesen
stats