GWA Effie Gold für Edeka und Deutsche Telekom / JvM ist die erfolgreichste Agentur

Donnerstag, 03. November 2016
So sehen Sieger aus: Alle Gewinner des Effie 2016
So sehen Sieger aus: Alle Gewinner des Effie 2016
Foto: GWA

Bei den diesjährigen Effie Awards gibt es zwei Goldgewinner: "Erleben, was verbindet" von der Deutschen Telekom und "Wir lieben Lebensmittel" von Edeka. Zusammen mit den Unternehmen können sich die beteiligten Agenturen über die höchste Auszeichnung bei dem Effektivitätswettbewerb freuen: DDB und Mediacom (Telekom) sowie Jung von Matt und Grabarz & Partner (Edeka). Beide Arbeiten gingen in der Kategorie "Evergreen" ins Rennen.

Darüber hinaus hat die Jury um den Vorsitzenden Michael Trautmann (Thjnk) sechsmal Silber und 13-Mal Bronze verliehen. Von den insgesamt 100 Einreichungen standen 42 im Finale und konnten sich damit Hoffnungen auf eine Medaille machen. "Die mit einem Effie ausgezeichneten Cases und auch die Shortlist sind eindrucksvolle Belege für wirksame Marketingkommunikation", sagt Jurychef Trautmann.

Die erfolgreichste Agentur ist in diesem Jahr Jung von Matt. Neben der Goldmedaille für Edeka nehmen die Hamburger Kreativen dreimal Silber - für Eis ("Es rappelt im Karton"), BVG ("#weil wir dich lieben") und noch mal Edeka ("#heimkommen") - sowie einmal Bronze für "FAZ - Der Tag" mit nach Hause. Dahinter folgen DDB mit einmal Gold und zweimal Bronze sowie die Agenturen Kolle Rebbe und Heimat mit jeweils einmal Silber und einmal Bronze vor Thjnk mit zweimal Bronze. Alle Gewinner der GWA Effie Awards 2016 gibt es hier.
Die Goldmedaille für Jung von Matt dürfte besondere Beachtung finden, nicht zuletzt weil sie gemeinsam mit einer anderen Agentur gewonnen wurde. Im vorigen Jahr erhielt Jung von Matt nachträglich für ihre frühere Beteiligung an der von Philipp und Keuntje eingereichten "Astra"-Bierwerbung eine Goldmedaille, musste diese aber nach einer Intervention von Scholz & Friends-Chef Frank-Michael Schmidt und einem anschließenden Rechtsgutachten wieder abgeben. Bei der jetzigen Einreichung der Edeka-Kampagne war von vornherein Grabarz & Partner als zweite Agentur genannt. Dort war 2005 die Kampagne mit dem Claim "Wir lieben Lebensmittel" erdacht worden. 2012 hatte der Kunde den Etat an Jung von Matt vergeben.
  • 43498.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43499.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43500.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43501.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43502.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43503.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43504.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43505.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43506.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43507.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43508.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43509.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43510.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43511.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43512.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43513.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43514.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43515.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43516.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43517.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43518.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43519.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43520.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43521.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43522.jpeg
    (Bild: GWA)
  • 43523.jpeg
    (Bild: GWA)
In diesem Jahr kann sich übrigens S&F-Chef Schmidt über einen Effie für "Astra" freuen - diesmal allerdings nicht für das Bier, sondern für das Auto von Opel. Die von seiner Agentur eingereichte Kampagne "Ärgert die Oberklasse" wurde mit Bronze ausgezeichnet. Noch mehr dürfte sich Schmidt aber über eine persönliche Ehrung freuen. Die "Wirtschaftswoche" nimmt den Agenturmanager in ihre "Hall of Fame der deutschen Werbung" auf. Damit ist der 54-Jährige nach Gründer Jürgen Scholz und dem früheren Kreativchef Sebastian Turner das dritte Mitglied von Scholz & Friends in dieser Ruhmeshalle.
Scholz & Friends-Chef Frank-Michael Schmidt wird in die Hall of Fame aufgenommen
Scholz & Friends-Chef Frank-Michael Schmidt wird in die Hall of Fame aufgenommen (Bild: Scholz & Friends)
Die Ehrung erfolgte im Rahmen der Effie-Gala. Die Laudatio auf Schmidt hielt Opel-Marketingchefin Tina Müller. Sie hatte sich vor kurzem im meistbeachteten Pitch des Jahres für eine Aufteilung des Opel-Werbeetats zwischen der bisherigen Leadagentur Scholz & Friends und Heimat entschieden. Als "Challenger" für Sonderprojekte ist zudem die Berliner Agentur Dojo an Bord. mam

Die Preisträger im Überblick
Die Preisträger im Überblick (Bild: GWA)

Meist gelesen
stats