GWA Effie 61 Finalisten schaffen es in die Endrunde des reformierten Wettbewerbs

Mittwoch, 30. September 2015
Begehrt: Die Effie-Trophäe des GWA
Begehrt: Die Effie-Trophäe des GWA
Foto: Foto: GWA

Die Finalisten des diesjährigen Effie Wettbewerbs stehen fest: Von 132 Einsendungen, davon waren 131 gültig und eine unerheblich für den deutschen Markt, schafften es 61 in nächste Runde. Diese erstaunlich hohe Quote erklärt GWA-Vorstandsmitglied und Effie-Jurypräsident Thomas Strerath wie folgt: "Wir haben uns dazu entschlossen, im ersten Jurierungsgang, der online stattfindet, ähnlich großzügig zu sein wie in den vergangenen Jahren. Wir wollen den Effie schließlich öffnen und neue Einsender nicht damit frustrieren, dass wir alles von Anfang an rigoros aussieben." 

Agenturen mit den meisten Effie-Finalistenplätzen

AgenturAnzahl FinalplätzeKunden
Jung von Matt8Boss Bottled von Hugo Boss, Deutscher Fußball-Bund, Edeka (2x), Mercedes-Benz, Mydays, Sparkasse, Vodafone
Thjnk8Audi (2x), Commerzbank, McDonald’s (mit Leo Burnett als Leo's Thjnk Tank), Kneipp, Strato, Mumm, Paulaner
BBDO Group Germany4Aspirin, Fashion Revolution, Dr. Oetker Pizzaburger, LBS
Ogilvy Deutschland4Coca-Cola (2x), Media-Markt (2x)
Serviceplan4BMW (3x), Lufthansa
Grabarz & Partner3Exit-Deutschland (mit GGH Lowe), Ikea, Volkswagen
Heimat3Fanta, FDP, Hornbach
Track3Ergo Direkt, McDonald’s, Three Sixty Vodka
DDB Group Germany2Deutsche Telekom (2x)
Mediacom2Dell, Seat Deutschland - außerdem ist Mediacom an weiteren 8 Kampagnen in der Finalrunde beteiligt
Philipp und Keuntje2Astra, Neff
Achtung!1Bewahrt Fehmarn!
Brawand Rieken 1Rügenwalder Mühle
Elbkind 1Mercedes-Benz
Revo Revolutionäre Kommunikation 1Alpina
Saatchi & Saatchi 1Vorwerk
Scholz & Friends 1Opel
Weigertpirouzwolf1CD
Orange Council1Norge - Norwegian Seafood Council
Plantage 1Coca-Cola Zero
Razorfish 1Ikea
Reinsclassen 1G Data
Kemmler Kemmler 1Zalando
Kolle Rebbe 1Lufthansa
Leonhardt & Kern 1Hipp Babysanft
Lukas Lindemann Rosinski 1Mercedes-Benz
Fischer Appelt 1Techniker Krankenkasse
Geometry Global 1Fedrigoni
J. Walter Thompson 1Mövenpick
Quelle: GWA

Beim Edelmetall soll es aber keine Inflation geben, verspricht das Vorstandsmitglied von Jung von Matt. Er stellt außerdem fest, dass mit 30 verschiedenen Agenturen ein breites Spektrum an Dienstleistern auf der Shortlist gelandet ist. "Trotzdem gibt es noch mehr Potenzial für Agenturen, die sich bisher noch nicht um den Effie beworben haben", ergänzt er im Hinblick auf Digitaldienstleister wie Sinner Schrader und Syzygy, Experten für Kommunikation im Raum wie Schmidhuber und Milla & Partner und Designagenturen wie Mutabor und Peter Schmidt Group, die den Effie bislang noch nicht auf dem Schirm haben.
Effie-Jurypräsident Thomas Strerath ist zufrieden mit der Bandbreite an Effie-Finalisten. Er wünscht sich nächstes Jahr aber noch mehr Spezialagenturen unter den Einsendern.
Effie-Jurypräsident Thomas Strerath ist zufrieden mit der Bandbreite an Effie-Finalisten. Er wünscht sich nächstes Jahr aber noch mehr Spezialagenturen unter den Einsendern. (Bild: Markus Hintzen/Ogilvy)
Grundsätzlich seien wichtige Reformziele jedoch bereits erfüllt: So gab es dieses Jahr ein Einsendeplus von 47 Prozent. Außerdem spiegelt die Shortlist eine große Bandbreite unterschiedlicher Werbe- und Marketingformate wider, die vor der Reform wahrscheinlich keine Chance bei diesem Wettbewerb gehabt hätten. Die Effie-Jury entscheidet heute und morgen in Frankfurt über die Gold-, Silber- und Bronzegewinner, die allerdings erst im Rahmen der Effie Gala am 5. November bekannt gegeben werden. Die wichtigste Veranstaltung des Gesamtverbands Kommunikationsagenturen GWA findet erneut im Gesellschaftshaus des Frankfurter Palmengartens statt und wird erstmals von Thjnk-Vorstandsmitglied Michael Trautmann moderiert. bu

Eine ausführliche Zwischenbilanz zur Effie-Reform lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 40/2015 vom 1. Oktober, 
die auch auf  Tablets oder - nach einmaliger Registrierung - als E-Paper gelesen werden kann. Nicht-Abonnenten können hier ein HORIZONT-Abo abschließen.

Meist gelesen
stats