G+J Wirtschaftsmedien Jochen Mörsch wechselt in die Agenturbranche

Mittwoch, 24. Juli 2013
Jochen Mörsch
Jochen Mörsch

Neue Herausforderung für Jochen Mörsch. Der bisherige Leiter des Geldressorts der größtenteils abgewickelten G+J Wirtschaftsmedien versucht sein Glück künftig in der PR-Branche. Anfang August heuert der 41-Jährige bei der Agentur Script Communications an. Mörsch wird vom Standort Frankfurt aus als Ressortleiter Finance&Economy und Mitglied der erweiterten Geschäftsführung Kunden in Fragen der Unternehmenskommunikation und PR beraten. Ich freue mich, mit Jochen Mörsch einen journalistischen Profi für die Agentur gewonnen zu haben, der Fachkompetenz, Führungserfahrung und ein großes Netzwerk mitbringt , so Agenturchef Michael Behrent.

Mörsch begann seine journalistische Karriere im Jahr 2000 beim Wirtschaftsmagazin "Capital" in Köln. Seit Dezember 2009 leitete er das Geldressort der Wirtschaftsmedien von Gruner + Jahr, unter deren Dach der Hamburger Verlag die Titel "Financial Times Deutschland", "Börse Online", "Capital", "Impulse" und "Business Punk" bündelte. Nach der Einstellung der "Financial Times Deutschland" Ende 2012 wurden die Titel "Börse Online" und "Impulse" wie berichtet verkauft. "Capital" und "Business Punk" sind die einzigen verbliebenen Wirtschaftstitel im Hause G+J. Beide werden künftig in Berlin produziert, neuer Geschäftsführer ist Soheil Dastyari. mas
Meist gelesen
stats