Für Glücksspirale und Co. McCann baut neue Unit mit Ogilvy-Leuten auf

Mittwoch, 11. Oktober 2017
Christina Holland und Serdar Kentekin verstärken McCann
Christina Holland und Serdar Kentekin verstärken McCann
© McCann

McCann in Düsseldorf sichert sich die Dienste von vier neuen Mitarbeitern - alle kommen vom Ortskonkurrenten Ogilvy. Zum 1. Dezember wechseln Serdar Kantekin als Group Creative Director und Christina Holland als Management Supervisor zu McCann, um eine neue Unit bei der Agentur aufzubauen. Sie sollen dabei kundenübergreifend und in enger Zusammenarbeit mit der Digitalagentur MRM/McCann tätig werden, wie es in einer Mitteilung der Interpublic-Tochter heißt. Zu Beginn des neuen Jahres kommen Yves Harmgart als Senior Art-Director und Daniel Ridderskamp als Senior Copywriter.
Die neue McCann-Einheit soll den frisch gewonnenen Kunden Glücksspirale  sowie das bereits bestehende Lokalgeschäft mit Kunden wie Miele, Helaba und Weight Watchers mitbetreuen, wie McCann auf Nachfrage von HORIZONT Online mitteilt. Außerdem wurde die Unit ins Leben gerufen, um die Verschmelzung der Digitalexpertise von MRM/McCann und klassischer Werbung bei der McCann Worldgroup voranzutreiben. Ebenso soll New Business ein weiteres Aufgabenfeld der Unit sein, die standortübergreifend auch die Offices Frankfurt und Berlin unterstützten wird. Serdar Kantekin war bei Ogilvy Düsseldorf als Creative Director tätig. In dieser Funktion verantwortete er Kampagnen für Ay Yildiz ("Gegen Vorurteile"), Kentucky Fried Chicken ("Isst du auch schon Double Down?") und Aldi ("Einfach ist mehr"). Weitere Stationen waren Grey, wo Kantekin unter anderem die Kampagne "Corridor Targeting" für Microsoft und Germanwings entwickelte, und Zum goldenen Hirschen Berlin.

Christina Holland arbeitete bei Ogilvy ebenfalls für Kentucky Fried Chicken, gemeinsam mit Kantekin entwickelte sie die Kampagne "Das glaub ich jetzt nicht". Außerdem betreute sie die Kunden Vita Cola und Allianz Schweiz. Ihre vorherigen Stationen waren BBDO und Gramm/Grey in Düsseldorf.

Laut Ruber Iglesias sollen die beiden Neuzugänge "die besondere Technologiekompetenz aus Frankfurt für Düsseldorfer Kunden noch stärker nutzbar machen", so der CEO der McCann Worldgroup. "Serdar und Christina sind ein tolles Team, mit dem wir das kreative Produkt unserer Agenturgruppe weiter schärfen. Ich freue mich sehr, dass die beiden zu uns kommen." Chief Creative Officer Sebastian Hardieck ergänzt: "Wir hatten Serdar, Christina und ihr Team schon länger im Blick. Sie haben sich in der Branche einen Namen gemacht, bringen exzellente Kreation an den Start und sind perfekt eingespielte Teamplayer. Ein echter Gewinn für unsere Agenturgruppe – auch über Düsseldorf hinaus."

Ogilvy Deutschland stellt sich derzeit neu auf. Nach den Abgängen von CEO Ulrich Klenke hat ein Management-Team um CEO Chaichana Sinthuaree und Strategiechefin Monika Schürholz  die Verantwortung bei der WPP-Tochter in Deutschland übernommen. Im HORIZONT-Interview skizzierten die beiden Manager kürzlich, wie das neue Ogilvy-Modell hierzulande aussehen soll.

Die Abgänge von Kantekin und Holland stünden mit dem "Next Chapter" bei Ogilvy allerdings in keinem Zusammenhang, heißt es von Seiten der WPP-Tochter. ire
Meist gelesen
stats