Fleetboard LLR gewinnt Etat der Daimler-Marke und feiert Debüt mit Brand-Kampagne

Dienstag, 16. Mai 2017
LLR bedankt sich im Markenfilm für Problemstellungen aller Art - und liefert Lösungen
LLR bedankt sich im Markenfilm für Problemstellungen aller Art - und liefert Lösungen
© Fleetboard

Nach Mercedes-Benz Vans holt sich Lukas Lindemann Rosinski einen weiteren Etat von Daimler ins Haus: Bereits Anfang des Jahres sicherte sich die Agentur das Mandat für den Logistikdienstleister und Telematik-Pionier Fleetboard. Zur Fachmesse Transport Logistic feeiert LLR nun die Premiere für den Neukunden und legt eine neue Markenkampagne vor.

Für Lukas Lindemann Rosinski ist der Etatgewinn der erste Vorstoß in den Bereich der Trucks, nachdem die Agentur bereits seit neun Jahren die Kommunikation von Mercedes-Benz Vans verantwortet. Fleetboard ist seit 2000 auf dem Markt aktiv (Kernmärkte: Europa, Brasilien und Südafrika) und hat sich seitdem zu einem der erfolgreichsten Telematik-Anbieter entwickelt. Das nun vorgestellte neue Markenmodell reicht vom Fleetboard Innovation Hub in Berlin, das als digitale Speerspitze des Unternehmens fungieren soll, bis hin zum Fleetboard Store, der die angebotenen Services auch um Apps von Drittherstellern erweitert.
Der neue Auftritt der Marke besteht neben dem knapp 90-sekündigen Spot (Produktion: Element E, Regie: Alex Eslam) auch aus Motiven für Web, Print und Großflächen. Außerdem steht Lukas Lindemann Rosinski dem Kunden auch bei der internen Kommunikation und der Pressearbeit beratend zur Seite. Bei der Agentur verantworten Arno Lindemann (Kreationsgeschäftsführer), Carsten Jamrow und Tobias Feige (Creative Directors), Benedikt Gaideczka (Art Director) sowie Sina Rollfing (Beratung) den Relaunch der Marke. Auf Kundenseite zeichneten Carsten Amann (Head of Product & Marketing) und Svenja Schult (Head of Marketing & Communication) verantwortlich. fam

Meist gelesen
stats