Fischer Appelt Berliner Agentur launcht TV-Kampagne für KfW

Freitag, 12. Juli 2013


Die Berliner Agentur Fischer Appelt realisiert eine integrierte Kampagne für die KfW Bankengruppe. In zwei TV-Spots sowie mit Print- und Online-Anzeigen wirbt die Kreditbank dabei laut Agenturmitteilung für ihren Förderauftrag, den ökologischen, gesellschaftlichen und ökonomischen Wandel in Deutschland mitzugestalten. In dem ersten Commercial wird dazu eine Familie gezeigt, die ihr neu erworbenes Wohnhaus mithilfe einer KfW-Förderung saniert hat und zufrieden von der Umsetzung und dem Endergebnis berichtet. Laut Marius Voigt, Geschäftsführer bei Fischer Appelt in Berlin, ging es bei der Kampagne vor allem um Authentizität: "Das stärkste Argument für die KfW sind ihre Förderangebote und die Vielzahl erfolgreich geförderter Projekte. Uns war deshalb wichtig, dass wir ungekünstelte Szenen drehen und uns damit von der klassischen Werbung abheben."

Auch auf den Printmotiven sind die Protagonisten aus dem Commercial zu sehen, die dort mit Aussagen aus dem Spot zitiert werden. Ende August wird ein weiterer TV-Clip gelauncht, der das Thema Existenzgründung behandelt und die Förderangebote für potenzielle Gründer greifbarer machen soll.

Für die Kreation zeichnen Hinnerk Landmann und Michael Milczarek verantwortlich. Produziert wurden die Spots von Erste Liebe, Hamburg, unter der Regie von Freier Eckert. tt
Meist gelesen
stats