Filmakademie Baden-Württemberg Dieser überraschende Spec-Spot erinnert an "50 Shades of Grey"

Mittwoch, 29. März 2017
Der Spec-Spot für Westwing wartet mit einem durchaus überraschenden Ende auf
Der Spec-Spot für Westwing wartet mit einem durchaus überraschenden Ende auf
Foto: Filmakademie Baden-Württemberg

Seit Mitte Februar lockt der zweite Teil der Romanverfilmung "50 Shades of Grey" Millionen Fans in die Kinos. Studenten der Filmakademie Baden-Württemberg greifen die Handlung des Films jetzt in einem Spec-Spot für den Interior-Händler Westwing auf.
Das 50-sekündige Commercial erzählt die Geschichte einer Frau, die in einer Bar auf einen Geschäftsmann trifft, ehe er sie verführt und mit zu sich nach Hause nimmt. Doch wer ein allzu romantisches Ende des Treffens erwartet, wird von der Auflösung der scheinbar klischeehaften Story überrascht. Die treffende und doppeldeutige Botschaft am Ende des Spots: "Sometimes it's love at first sight." "Coup" ist die erste Arbeit des Werbefilmstudenten Peer-André Grote an der Filmakademie Baden-Württemberg, der sowohl Regie führte und den Film produzierte als auch die Idee für den Spec-Spot hatte. Die
Rolle des Paares übernahmen Alena Otto und Christoph Erbslöh, die auch im echten Leben ein Paar sind und tatsächlich durch Zufall in dieser Kombination von Grote gecastet wurden.

Neben Peer-André Grote zeichnen Vincent Waltan, Max Baumeister (Producer), Marvin Marte, Ismo Wolffson (Associate Producer), Julian Steiner (Kamera), Bela Adami (Editor), Nicolai Krepart (Musik) sowie Volker Armbruster (Sounddesign und Mix) verantwortlich. tt
Meist gelesen
stats