Faecks-Nachfolge Benjamin Minack ist neuer Präsident des GWA

Mittwoch, 08. November 2017
Benjamin Minack ist neuer GWA-Präsident
Benjamin Minack ist neuer GWA-Präsident
© GWA

Die Ära Faecks ist Geschichte, jetzt beginnt die Ära Minack. Der Gründer und Geschäftsführer der Agentur Ressourcenmangel ist am Mittwochabend auf der 31. Jahresmitgliederversammlung des Gesamtverbands Kommunikationsagenturen erwartungsgemäß zum neuen GWA-Präsidenten gewählt worden. Der Neue hat bereits ziemlich genaue Vorstellungen davon, wie er den Verband führen will.

Minack, der dem GWA-Vorstand seit zwei Jahren angehört und bisher das Ressort Politische Kommunikation verantwortete, will den GWA nach eigenen Angaben noch stärker als politischen Verband positionieren. Ziel sei es, dem Wandel in der Agenturbranche Rechnung zu tragen. "Ich möchte die Vielfalt unserer Branche abbilden – in der Mitgliedschaft und bei unseren Angeboten für diese", erklärt Minack.

Zudem zeigt sich Minack offen für Allianzen: "Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit anderen Branchenverbänden wollen wir unbedingt fortsetzen." Und zwar nicht nur bei den Themen Nachwuchsgewinnung und Mitarbeiterentwicklung. Minack will auch die daran arbeiten, die Sichtbarkeit der Wertschöpfung der Agenturen für Unternehmen zu erhöhen. Zudem wil er Mitgliedsagenturen beim Ausbau ihres Beitrages dazu unterstützen.

Wolf Ingomar Faecks
Bild: Sapient Razorfish

Mehr zum Thema

Wolf Ingomar Faecks "Der GWA ist nicht zur Ego-Pflege da"

Neben Minack, dessen Vorgänger Wolf-Ingomar Faecks sich nach zwei Amtszeiten nicht mehr zur Wiederwahl für das Ehrenamt gestellt hatte, wurde auch der Vorstand des GWA gewählt. Neu in das Gremium ein ziehen Roland Bös (Scholz & Friends), Peter Brawand (Brawand Rieken), Lars Cords (Scholz & Friends), Mirko Kaminski (Achtung), Christoph Pietsch (DDB), Larissa Pohl (Jung von Matt) und Martin Süßmuth (Die Crew). Nina Rieke (DDB) und Thomas Eickhoff (Grabarz & Partner) fungieren als neue Vizepräsidenten. Thomas Eickhoff bleibt außerdem im Amt des Schatzmeisters. Im Amt bestätigt wurden Raphael Brinkert (Jung von Matt/Sports), Jörg Dambacher (RTS Rieger Team), Lukas Dudek (Taste), Michael M. Maschke (Saatchi & Saatchi), Wolfgang Pachali (Wefra), Tobias Spörer (Elbkind) und Michael Trautmann (Thjnk). Die Ressorts und deren verantwortliche Vorstandsmitglieder sollen in der konstituierenden Sitzung Anfang Dezember festgelegt werden. Aus dem Vorstand ausgeschieden sind neben Faecks auch Marianne Heiß (BBDO), Ulrich Klenke (ehemals Ogilvy), Christian Rätsch (Saatchi & Saatchi) und Julia von Winterfeldt (Soulworx). mas

Meist gelesen
stats