Facebook Preferred Marketing Developer-Programm bekommt ein Update

Freitag, 24. Oktober 2014
Aus Preferred Marketing Developers wird Facebook Marketing Partners
Aus Preferred Marketing Developers wird Facebook Marketing Partners
Foto: Bild: Facebook
Themenseiten zu diesem Artikel:

Facebook Content Marketing


Im Rahmen des Preferred Marketing Developer Programm (PMD) zertifiziert Facebook Agenturen und Dienstleister, die in besonderemn Maße dafür geeignet sind, Unternehmen und Marken bei ihren Business-Zielen auf der sozialen Plattform zu unterstützen. Nun entwickelt Facebook das Programm weiter.
Erster Schritt ist ein Rebranding: Ab 2015 nennt sich das Programm Facebook Marketing Partners. Gleichzeitig reduziert Facebook die Zahl der Abzeichen, mit denen die speziellen Kompetenzen des jeweiligen Programm-Teilnehmers beschrieben werden. Bislang vergibt Facebook bis zu vier so genannte Badges, nämlich Ads, Apps, Pages und Insights. Künftig gibt es nur noch ein Abzeichen für alle, stattdessen werden die bevorzugten Partner nach ihren Spezialitäten eingeteilt. Laut einem Blogpost bei Facebook for Business wird es dabei 9 Kategorien geben: Werbetechnologie, Mediaeinkauf (nur in den USA), Facebook Exchange, Community Management, Content Marketing, Small Business Solutions, Audience Onboarding, Audience Data Providers, Messung. Für Unternehmen, die bereits mit einem der zertifizierten Dienstleister zusammenarbeiten, soll sich durch das Update nichts verändern. Wer neu auf die Suche nach einem Partner geht, soll durch die Änderungen allerdings leichter als bislang den passenden Partner finden können, heißt es in dem Blogpost. Für Agenturen, die in das Programm aufgenommen werden wollen, wird es bei den hohen Anforderungen bleiben: Sie müssen sich auf mindestens eine der oben aufgeführten Anforderungen spezialisiert und ihre Expertise in einem Markt unter Beweis gestellt haben. In Deutschland sind etwa die Coma, Facelift und Socialbakers bevorzugte Marketing-Partner. ire
Meist gelesen
stats