Faber-Castell Isobar inszeniert die Macht der kindlichen Fantasie

Dienstag, 14. Juli 2015
Der Spot zum Kampagnen-Claim "Mal auch du dir die Welt, wie sie dir gefällt" stellt die Fantasie von Kindern in den Mittelpunkt.
Der Spot zum Kampagnen-Claim "Mal auch du dir die Welt, wie sie dir gefällt" stellt die Fantasie von Kindern in den Mittelpunkt.
Foto: Faber-Castell

Die Fantasie von Kindern zeigt sich oft besonders in den Bildern, die sie malen. Der von Isobar entwickelte Spot für Faber-Castell geht noch einen Schritt weiter und zeigt, was passiert, wenn die Fantasie, die in den Bildern steckt, die Realität besiegt - passend zum Claim "Mal auch du dir die Welt, wie sie dir gefällt".
Die Story des Spots: Draußen ist die Welt grau und trüb, drinnen malen zwei Kinder ein Bild mit einer Sonne - und plötzlich scheint auch draußen wieder die Sonne. Die Kampagne, mit der Faber-Castell für seinen Farbmalkasten wirbt, stellt ganz klar die junge Zielgruppe in den Mittelpunkt.
Mit dem Claim "Mal auch du dir die Welt, wie sie dir gefällt" ist der Clip eine Hommage an die Kraft der kindlichen Fantasie. Hms Group Vizeum schaltet den TV-Spot seit gestern auf den Sendern Nick, Super RTL und Disney Channel. Die TV-Kampagne wird begleitet durch eine digitale Kampagne auf Social-Media-Plattformen. Zusätzlich gibt es Sampling-Aktionen sowie einen Malwettbewerb und eine Galerie mit Bildern auf der Homepage des Unternehmens. Für die Kreation zeichnen Silke Wartenberg und Nina Burmeister verantwortlich, zudem Jeanette Bohné (Copywriter) und Gaia Armellin (Junior Art Director). Philipp Sonnhalter und Daniela Walser waren für die Media-Strategie zuständig. Die Produktionsfirma war New ID, für die Audioproduktion war das Sprachlabor Audioproduktionen zuständig, die Post-Produktion übernahm We fade to grey. Regie führte Markus Stummer. jp
Meist gelesen
stats