FIFA World Football Museum Triad plant spektakuläres Denkmal für Deutschlands Fußballhelden

Mittwoch, 16. Juli 2014
Das geplante Fußball-Museum befindet sich im Zürcher Stadtteil Enge
Das geplante Fußball-Museum befindet sich im Zürcher Stadtteil Enge

Das spannende WM-Finale vom 13. Juli 2014 wird den Deutschen zweifellos noch ewig im Gedächtnis bleiben. Wer es trotzdem noch einmal mit allen Sinnen erleben möchte, kann dies ab 2016 im FIFA World Football Museum in Zürich tun. Die Berliner Agentur Triad hat den Zuschlag für die inhaltliche, räumliche und dramaturgische Konzeption dieser Ausstellungsstätte erhalten, deren Baufreigabe Ende Mai erfolgt ist. Eines der absoluten Highlights der multimedialen Ausstellung sollen die Aufnahmen aus dem WM-Finale Deutschland vs. Argentinien sein, die Triad in einer Presseerklärung als "bahnbrechend" bezeichnet, weil sie dank einer Ultra HD Omnicam die ganze Dramatik und die Emotionen der Partie wieder aufleben lassen. Diese visuelle Technologie sei ein weltweit einzigartiges System zur Erfassung höchstauflösender 360-Grad Panorama-Videos. "Wir sind davon überzeugt, dass dieses Leuchtturmprojekt das Filmen des gesamten Geschehens im Finale der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien in diesem Panorama-Format für unser Kino ein absolutes Muss sein wird", erklärt David Ausseil, Kreativdirektor des geplanten Museums.

Die Ausstellungsstätte wird sich natürlich nicht nur mit der WM 2014 beschäftigen. Es blickt auch auf alle historisch bedeutsamen Momente der WM-Geschichte seit 1930 zurück. Mit außergewöhnlichen Exponaten aus allen Kontinenten soll die Begeisterung rund um das Spiel mit dem runden Leder interaktiv und multimedial erzählt werden.

Standort des FIFA World Football Museums, das 2016 eröffnet werden soll, ist der Zürcher Stadtteil Enge, einem Quartier von großer wirtschaftlicher Bedeutung für die Schweizer Metropole. Hier sind derzeit rund 27.000 Arbeitsplätze von regionalen, nationalen und internationalen Unternehmen angesiedelt.

Mit Triad hat die FIFA übrigens einen Experten für das Thema eingekauft: Die Projektgesellschaft verantwortet im Auftrag der Stiftung DFB Fußballmuseum auch die szenografische und gestalterische Planung des Deutschen Fußballmuseums. Dieses soll im ersten Halbjahr 2015 in Dortmund eröffnet werden. bu
Meist gelesen
stats