FCB ist raus Rapp wird Leadagentur von Lindt

Donnerstag, 11. Dezember 2014
Rapp-Kreativchef Stefan Setzkorn: Zuckersüßes zum Jahresende
Rapp-Kreativchef Stefan Setzkorn: Zuckersüßes zum Jahresende
Foto: Rapp Germany
Themenseiten zu diesem Artikel:

Lindt & Sprüngli Rapp FCB Stefan Setzkorn


Rapp Germany baut ihr Geschäft mit Lindt & Sprüngli aus und wird neue Leadagentur des Premium-Schokoladenherstellers. Die Hamburger Kreativen übernehmen das Mandat ohne Pitch vom bisherigen Etathalter FCB, der 15 Jahre lang den Kunden betreute. Damit baut das Team um Kreativchef Stefan Setzkorn die Zusammenarbeit mit den Schweizern aus.
Mit der Ernennung zur Leadagentur verantwortet Rapp ab sofort die Gesamtmarke Lindt. Der Etat beinhaltet die gesamte Produktrange des Unternehmens, zu der beispielsweise Lindor, Pralinés, Excellence und saisonale Produkte wie der Schokoladen-Weihnachtsmann und der Goldhase gehören.
Erste Projekte für TV hat Rapp für Lindt & Sprüngli mit Sitz in Kilchberg in der Schweiz bereits entwickelt. Sichtbar werden sie allerdings erst im kommenden Jahr, so die Agentur. Die erste große Arbeit wird die Osterkampagne sein.

Neben Managing Director und Kreativchef Setzkorn betreuen auf Agenturseite Anke Elzenheimer (Unit Director), Sandra Wacker (Strategie) und die Kreativen Stefanie Zimmermann, Claudia Bode und Mario Anspach den Etat. "Wir freuen uns sehr über das Vertrauen des Kunden. Die Zusammenarbeit in den letzten zwei Jahren für Hello war sehr erfolgreich, das möchten wir nun auch für die Gesamtmarke fortsetzen", so Setzkorn.

Rapp arbeitet bereits seit 2012 für den Kunden. Damals übertrug Lindt Rapp nach einem Pitch die Verantwortung für die Markteinführung der Produktmarke Hello. Die damals noch als Stammbetreuer aktive Agentur FCB hatte das Nachsehen. Die Kampagne mit dem Claim "Nice to sweet you" (siehe oben) wendet sich an jüngere Zielgruppen. jm
Meist gelesen
stats