FCB Beiersdorf-Etatchefin Erika Darmstaedter rückt ins weltweite Board auf

Donnerstag, 24. September 2015
FCB-Chef Carter Muray holt Erika Darmstaedter ins Board
FCB-Chef Carter Muray holt Erika Darmstaedter ins Board
Foto: FCB
Themenseiten zu diesem Artikel:

Erika Darmstaedter Beiersdorf FCB TBWA Daniel Könnecke


Das Agenturnetzwerk FCB erweitert sein globales Führungsteam. Erika Darmstaedter, bislang Executive Vice President und Global Account Director für Beiersdorf, rückt in das oberste Leitungsgremium auf. Ab sofort kümmert sie sich als Chief Client Officer nicht nur um den wichtigsten Auftraggeber der Agentur, sondern verantwortet auch die weltweite Kundenstrategie der Gruppe - in Abstimmung mit dem Management in den einzelnen Märkten.
Darmstaedter ist seit 2011 für FCB tätig. Sie kam damals von TBWA und übernahm die weltweite Betreuung von Beiersdorf. Von 2013 bis Mitte dieses Jahres fungierte sie zudem als Chefin der deutschen FCB-Niederlassung in Hamburg. Diesen Posten hat sie inzwischen an den neuen CEO Daniel Könnecke abgegeben, der sich darum kümmern soll, die Position der Interpublic-Tochter im deutschen Markt auszubauen. Darmstaedter hatte sich stärker auf das internationale Geschäft konzentriert. Die 52-Jährige verfügt über langjährige Erfahrungen in der länderübergreifenden Arbeit für Kunden. Bei TBWA war sie als Global Account Director für Mars tätig. Zudem hat sie ein Agenturnetzwerk für Shoppermarketing in Europa und im Nahen Osten aufgebaut. Die gebürtige Schweizerin ist in Saudi-Arabien, Taiwan und Israel aufgewachsen. mam
Meist gelesen
stats