„FAZ“-Kampagne Scholz & Friends lässt Roboter für sich arbeiten

Donnerstag, 26. Januar 2017
Kuka-Chef Till Reuter hat selbst bei einem Fotoshooting vollstes Vertrauen in seine Maschinen
Kuka-Chef Till Reuter hat selbst bei einem Fotoshooting vollstes Vertrauen in seine Maschinen
Foto: Scholz & Friends
Themenseiten zu diesem Artikel:

Roboter FAZ Till Reuter Scholz & Friends Fortec


Die legendäre „FAZ“-Kampagne „Kluge Köpfe“ geht mit einem ganz besonderen Motiv in die nächste Runde. Erstmals haben Roboter das Shooting vorbereitet und letztlich sogar die Anzeige fotografiert. Nur vor der Kamera steht keine künstliche Intelligenz, sondern ein Mensch aus Fleisch und Blut: Till Reuter, Vorstandsvorsitzender des Roboterherstellers Kuka.

Zeitunglesen 4.0: Kuka-Chef Till Reuter und seine Roboter sind die Stars des neuen "FAZ"-Motivs
Zeitunglesen 4.0: Kuka-Chef Till Reuter und seine Roboter sind die Stars des neuen "FAZ"-Motivs (Bild: Scholz & Friends)
Ganz ohne menschliche Hilfe ging das Projekt allerdings nicht vonstatten: Insgesamt arbeiteten vier Ingenieure an der Programmierung der Maschinen, damit dieser schließlich dazu in der Lage waren, das Fotoshooting nahezu allein zu bewerkstelligen. In der Entwicklungshalle des Augsburger Unternehmens arrangierten zwei Roboter der Bauserie KR Fortec und KR Quantec sowie der mobile Roboter KMR iiwa das Szenenbild. Sie stellten Stuhl und Kaffee bereit, während ein weiterer Kollege aus der Reihe KMR die "FAZ" aus dem Postkasten holte.
Reuter sagt über sein Testimonial-Engagement: "Ich freue mich sehr darüber, bei den ,Klugen Köpfen’ dabei zu sein.  Es ist aber vor allem eine Anerkennung an die Leistung unserer Mitarbeiter. Sie sind die klugen Köpfe hinter unseren Produkten und Lösungen." Kuka beschäftigt 12.300 Mitarbeiter weltweit und zählt zu den international führenden Anbieter von Automatisierungslösungen.

Bei Scholz & Friends ist Kreativchef Matthias Spätgens für die Kampagne verantwortlich, die nun bereits seit 21 Jahren Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft hinter der aufgeschlagenen Zeitung porträtiert. Das aktuelle Motiv wird ab dem 27. Januar in den "FAZ"-Titel sowie diversen anderen Zeitungen und Zeitschriften geschaltet. bu

Meist gelesen
stats