Expansion Hello eröffnet Büro in Wien und wandelt Geschäftsstruktur in Holding um

Freitag, 24. Oktober 2014
Peter Hörlezeder (Mitte) und Christoph Gaunersdorfer (links) führen den neuen Stützpunkt als Geschäftsführer
Peter Hörlezeder (Mitte) und Christoph Gaunersdorfer (links) führen den neuen Stützpunkt als Geschäftsführer
Foto: Foto: Hello

Die Werbeagentur Hello expandiert nach Wien: Mit zwei österreichischen Geschäftführern gehen die Kreativen künftig auch in der Alpenrepublik an den Start - Peter Hörlezeder verantwortet die Beratung, für die Kreation ist Christoph Gaunersdorfer zuständig. Unterdessen wird Hello München in eine Hello Holding umstrukturiert, um das Feld für weitere Neugründungen zu bereiten.

Sitz von Hello Wien, das mit fünf Mitarbeitern startet, ist die historische Heumühle im 4. Bezirk. Hello Wien unterstützt Hello München beim Kunden "3" auf Projektbasis und arbeitet bereits jetzt mit der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien zusammen. Beide Geschäftführer haben eine Vergangenheit bei Jung von Matt: Hörlezeder war bis September Geschäftsführer von Jung von Matt/Donau und ehemaliger Vice President Marketing Communications bei T-Mobile Austria. Der gelernte Texter Gaunersdorfer war fast ein Jahrzehnt bei Jung von Matt in Wien und Stuttgart tätig, bevor er als Freelancer im vergangenen Jahr gemeinsam mit Hello München einen Relaunch der Mobilfunkmarke "3" durchführte.

Die Gründung von Hello Wien nehmen die Gründer Andrea Bassermann, Chris Mayrhofer und Philipp Kohlmey zum Anlass, bereits jetzt die Strukturen für die Zukunft zu schaffen. Zunächst wurde Hello München von der Aktiengesellschaft in eine GmbH gewandelt. "Kein Aufsichtsrat, weniger Papier, schnellere Entscheidungen", begründet Bassermann die Wandlung. Mit einem Partnerprogramm sollen führende Mitarbeiter an die Agentur gebunden werden. Bassermann, Mayrhofer und Kohlmey bleiben Geschäftsführer von Hello München.

Die Anteile an der Hello München GmbH halten die Inhaber aber künftig nicht mehr privat, sondern über die neu gegründete Hello Holding GmbH. Das soll die unkomplizierte Gründung weiterer Unternehmen unter dem Dach von Hello ermöglichen. "Die Hello Holding ist kein Größenwahn. Vielmehr wollten wir unsere Gründung in Österreich zum Anlass nehmen, auf einen Schlag alles so zu strukturieren, dass wir zukünftig weitere interessante Partner schnell und unkompliziert unter das Dach von Hello holen können", erklärt Philipp Kohlmey. Weitere Neugründungen im digitalen Bereich sollen folgen. fam

Meist gelesen
stats