Eventagenturen Vagedes & Schmid startet Consumer-Ableger Touch Down

Donnerstag, 07. Mai 2015
Michael Vagedes (li.) und Christof Zollfrank
Michael Vagedes (li.) und Christof Zollfrank
Themenseiten zu diesem Artikel:

Michael Vagedes Christiane Schmid Coca-Cola


Die Hamburger Eventagentur Vagedes & Schmid erweitert ihr Angebot. Der auf B-to-B-Kommunikation spezialisierte Dienstleister erweitert das Angebot um einen auf die Ansprache von Endkunden spezialisierten Ableger. Zusammen mit Christof Zollfrank hat Michael Vagedes die Agentur Touch Down in Berlin gegründet. Zollfrank war bis Mitte 2014 Geschäftsführer von ZFK Communications. Die Firma wurde aufgrund der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens aufgelöst.
Jetzt steht Zollfrank an der Spitze eines aktuell siebenköpfigen Teams, das sich unter dem Dach von Mehrheitsgesellschafter Vagedes & Schmid neu formiert hat. Startkunde von Touch Down ist Coca-Cola. Für den Getränkekonzern entwickeln die Eventspezialisten den Markenauftritt am Brandenburger Tor im Rahmen des diesjährigen Festes zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober. "Touch Down fokussiert Consumer-Marken. Das ist eine ideale Ergänzung unseres Portfolios, mit der wir weitere Kundensegmente und neue Zielgruppen ansprechen können", sagt Vagedes. Für die neue Tochterfirma Touch Down, an der auch Geschäftsführer Zollfrank beteiligt ist, planen die Verantwortlichen im ersten Jahr einen Honorarumsatz von über einer halben Million Euro. Zu den Kunden der Stammagentur Vagedes & Schmid gehören Unternehmen wie TUI, Lufthansa, Tchibo sowie verschiedene öffentliche Auftraggeber. Für sie entwickelt man Formate, die sich vor allem an professionelle Zielgruppen richten. Erst vor kurzem erhielt das Team nach einem Pitch den Zuschlag für das Veranstaltungs- und Konferenzmanagement der Bundesministerien für Umwelt und Arbeit. Zum Leistungsspektrum gehören die Disziplinen Event, Messe, Incentive, Promotion, Sponsoring, PR und klassische Werbung. In diesem Jahr erwartet die rund 35 Mitarbeiter starke Firma einen Honorarumsatz von mehr als 2 Millionen Euro.

Die Agentur ist aus der 1988 gegründeten Vagedes & Partner hervorgegangen, deren Nachfolger Ende 2009 die damalige Muttergesellschaft Grey vom Markt nahm. Nach einer längeren Wettbewerbssperre stieg der heute 60-Jährige offiziell vor drei Jahren bei dem von seiner Frau Angelika und Christiane Schmid geführten Eventdienstleister ein. Vagedes steht zudem als Präsident an der Spitze des Marketing Clubs Hamburg und ist Vorstandsmitglied im Deutschen Marketingverband. mam
Meist gelesen
stats