Euro Effie Thjnk ist Agentur des Jahres

Donnerstag, 18. September 2014
Ist stolz auf ihr Team: Thjnk-Manager Karen Heumann
Ist stolz auf ihr Team: Thjnk-Manager Karen Heumann
Foto: Foto: Thjnk

Zum zweiten Mal in der Geschichte des Euro Effie geht die Auszeichnung „Agency of the Year“ an einen Teilnehmer aus Deutschland. Nach Heimat, die 2010 als erfolgreichste Agentur des Wettbewerbs nach Hause kam, kann sich nun Thjnk in Hamburg über diese Trophäe freuen.
Das Team um die drei Inhaber Michael Trautmann, Karen Heumann und Armin Jochum sicherte sich einen Euro Effie in Gold sowie drei silberne. Alle Preise wurden mit Arbeiten für Audi gewonnen. Gold war den Juroren die Kampagne „Harder, Better, Faster, Stronger“ für den A3 Sportback wert. Zweimal Silber gab es für „Land of Quattro sowie noch einmal für „Harder Better, Faster, Stronger“. Vorstandssprecherin Heumann freut sich: „Mehr als jeder Kreativ-Award würdigt ein Effie den Erfolg des gesamten Teams, also der Strategen, Kreativen und Berater.“

Insgesamt hat die Jury 26 Medaillen vergeben, davon 13 an Agenturen aus Deutschland, das damit einmal mehr die Länderwertung gewinnt. Hiesige Anbieter holten dreimal Gold, sechsmal Silber und viermal Bronze. Gold-Gewinner neben Thjnk sind das Duo Mindshare/Dokyo mit der Unilever-Kampagne „Axe Apollo“ und Heimat mit dem „Hornbach-Hammer“. Über Silber können sich neben der Agentur des Jahres auch Innocean in Frankfurt, Serviceplan und Ogilvy freuen. Bronze geht an FCB, Grey, Scholz & Friends sowie Jung von Matt.

Den Grand Prix für die beste Arbeit des Wettbewerbs erhält in diesem Jahr 180 Amsterdam mit der Kampagne „This is for Players. This is PS4“ im Auftrag von Sony. Die Preise wurden am Mittwoch dieser Woche in Brüssel vergeben. Die Jury wurde von Geoff Seeley angeführt, Global Communications Planning Director bei Unilever. Aus Deutschland waren Michael von Bach (Thjnk), Oliver Semidei (Publicis), Johan Fourie (Innocean) und Jörg Goll (Berater) in der Jury. mam
Meist gelesen
stats