Etecture-Mann Christian Schwab Ogilvy erweitert das Management um einen Technikchef

Mittwoch, 04. November 2015
Christian Schwab kommt vom langjährigen Ogilvy-Partner Etecture
Christian Schwab kommt vom langjährigen Ogilvy-Partner Etecture
Foto: Ogilvy

Wie bereits angekündigt, vergrößert Ogilvy & Mather Germany seine Geschäftsführung um den Posten des Chief Technology Officers. Die neu geschaffene Position des Technikchefs übernimmt Christian Schwab, Geschäftsführer und Inhaber des langjährigen Ogilvy-Partners Etecture.
Als CTO ist Schwab seit 1. November für sämtliche Agenturstandorte - Berlin, Düsseldorf und Frankfurt - zuständig und berichtet direkt an CEO Ulrich Klenke. Seinen Posten als Etecture-Geschäftsführer wird er weiterführen, bis ein dreiköpfiges Geschäftsführungsteam komplett ist. Dies soll innerhalb der kommenden sechs bis acht Monate geschehen, so Schwab gegenüber HORIZONT Online. Zwei Mitglieder stehen bereits fest: Stefan Dangel und Carsten Blau fungieren schon seit zwei Jahren als Handlungsbevollmächtigte für Etecture, das ebenfalls ein Beteiligungsunternehmen des WPP-Konzerns ist.
Von Etecture Karlsruhe stammt dieser Roboter für virtuelle Präsenz, der es den Offsite-Mitarbeitern problemlos ermöglicht, sich von extern einzuloggen und bei Meetings mit dabei zu sein
Von Etecture Karlsruhe stammt dieser Roboter für virtuelle Präsenz, der es den Offsite-Mitarbeitern problemlos ermöglicht, sich von extern einzuloggen und bei Meetings mit dabei zu sein (Bild: Ogilvy)
"Mit Christian Schwab haben wir einen kompetenten und profilierten Technologie-Experten und Digital Native ins Management geholt. Mit diesem Schritt wird ein Bereich mit Leben gefüllt, der strategisch für die Agentur von entscheidender Wichtigkeit ist", erklärt Ogilvy-CEO Klenke.

Zusammen mit Schwab und dem Know-how seiner Firma werde die Ogilvy-Gruppe ihr Technologie-Portfolio ausbauen. "Konkret werden Kunden der Agentur durch alle Ogilvy-Disziplinen hinweg zukünftig eine noch tiefere technologische Expertise beziehen können, die sie für die Konzeption, Realisierung und den Betrieb ihrer Marketinglösungen benötigen. Diese sind erfahrungsgemäß meist business-kritisch und technologie-getrieben zugleich", so Schwab.

In den vergangenen zwölf Jahren war er maßgeblich an der technologischen Entwicklung großer Kundenprojekte beispielsweise für BMW, ING-Diba, Nestlé und Volkswagen beteiligt. jeb

Meist gelesen
stats