Etatwechsel Kolle Rebbe löst Scholz & Friends bei Alpina ab

Mittwoch, 16. Juli 2014
Heiko Schmidt, Bodenleiter bei Kolle Rebbe (Foto: Agentur)
Heiko Schmidt, Bodenleiter bei Kolle Rebbe (Foto: Agentur)

Die Hamburger Agentur Kolle Rebbe hat die Farbenmarke Alpina als Kunden gewonnen. Sie setzte sich damit gegen vier Wettbewerber durch, die laut Pressemitteilung ebenfalls um den Etat der Endverbrauchermarke der Deutschen Amphibolin Werke (DAW) in Ober-Ramstadt gekämpft hatten. Zuletzt arbeitete das Unternehmen mit Scholz & Friends zusammen. Die Hamburger Agentur gewann 2009 sogar einen goldenen Cannes-Löwen für einen Wandkalender im Auftrag des Herstellers von Anstrichmitteln. Jetzt dürfen sich die Kreativen von Kolle Rebbe auf der Marke austoben. Dazu sagt Heiko Schmidt, verantwortlicher Bodenleiter bei Kolle Rebbe: "Unsere kreative Umsetzung ist bunt und nah an der Realität der Verbraucher. So viel sei schon verraten: Wir haben nicht die weiße Alpina-Katze eingefärbt."

Martin Rösler, Leiter Marketing von Alpina, ergänzt: "Wir suchten nach einer neuen, international tragfähigen Markenplattform, die die ganze Vielfalt und Kompetenz von Alpina kommuniziert. Kolle Rebbe ist das mit einer plakativen und differenzierenden Kampagne sehr gut gelungen." Neben dem europaweit bekannten Lead-Produkt Alpinaweiß gehören auch bunte Farben und Lacke zum Portfolio von Alpina. bu
Meist gelesen
stats