Etatgewinn Sapient Nitro holt Nivea.com

Donnerstag, 05. Juni 2014
Wolf-Ingomar Faecks (l.) und Joachim Bader überzeugen Nivea (Foto: Sapient Nitro)
Wolf-Ingomar Faecks (l.) und Joachim Bader überzeugen Nivea (Foto: Sapient Nitro)
Themenseiten zu diesem Artikel:

Nivea Pitch Etatgewinn China Digitalagentur Relaunch Beiersdorf


Die deutsche Niederlassung von Sapient Nitro hat den Pitch um den Etat für den weltweiten Relaunch von Nivea.com gewonnen. Für die Digitalagentur ist es das erste länderübergreifende Mandat von Beiersdorf. Bislang arbeitet Sapient Nitro nur in einzelnen Märkten, zum Beispiel in China, für den Kunden. An dem Wettbewerb waren dem Vernehmen nach auch andere Agenturpartner von Beiersdorf wie FCB und Jung von Matt beteiligt. "Wir sind überzeugt, mit Sapient Nitro einen erfahrenen und kompetenten Partner für unser herausforderndes Projekt gewonnen zu haben und freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit", sagt Martin Wulle, Corporate Vice President Global Business Unit Digital & E-Commerce bei Beiersdorf. Der Etatgewinn ist ein schöner Erfolg für das Team um die beiden Agenturchefs Wolf Ingomar Faecks und Joachim Bader. Nach dem Wechsel des bisherigen Co-Chefs Dan Barnicle auf einen anderen Posten im Netzwerk führen sie die Geschäfte der deutschen Agentur sowie in einigen kontinentaleuropäischen Märkten zu zweit.

Verstärkung holt sich Sapient Nitro im Bereich Strategie. Neu an Bord sind Stefan Reitz als Director Strategy und Annika Fahning als Digital Strategy Lead. Reitz, 47, kennt den Kunden Beiersdorf gut. Er arbeitete zuletzt als Global Planning Director bei FCB für die Marken Nivea und Nivea Men. Fahning kommt von TBWA Düsseldorf. Dort führte sie die digitale Kreation. Zuvor war sie für Ogilvy One tätig. mam

Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 23/2014 vom 5. Juni.    
Meist gelesen
stats