Etatgewinn Media Consulta unterstützt den Berliner Flughafen

Donnerstag, 08. August 2013
Die Agenturgruppe soll das angeschlagene Image von BER aufmöbeln
Die Agenturgruppe soll das angeschlagene Image von BER aufmöbeln


Auf Media Consulta (MC) wartet eine echte Herausforderung: Die Berliner Agentur arbeitet ab sofort für die Betreibergesellschaft des Flughafens Berlin-Brandenburg (FBB). Aufgabe des Teams wird sein, für den Flughafen, auch bekannt unter dem Kürzel BER, ein kommunikatives Rundumpaket zu liefern und den FBB dabei zu unterstützen, verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen.
Angesichts der mehrmaligen Verschiebung des Eröffnungstermins und der immensen Baukosten ist BER für viele Bewohner der Hauptstadt ein Reizthema. Der neue Vorsitzende des Mega-Projekts Hartmut Mehdorn will gemeinsam mit MC eine neue Kommunikationsära einläuten und im B-to-C-Bereich gezielt Reisende und Bewohner aus Berlin, Brandenburg, Mitteldeutschland sowie dem Nachbarland Polen ansprechen. Daneben wird MC auch Maßnahmen entwickeln, die sich an Stakeholder aus Politik und Wirtschaft richten. Die Agentur soll außerdem das Corporate Design aktualisieren und sämtliche Kommunikationsmittel entsprechend anpassen. Außerdem wird Media Consulta FBB auch bei der Eventkonzeption und -umsetzung unterstützen.

Media-Consulta-Chef Harald Zulauf
Media-Consulta-Chef Harald Zulauf
Für Agenturchef Harald Zulauf ist der Kunde eine optimale Ergänzung des bestehenden Portfolios: "Bei der Ausschreibung der FBB mussten wir nicht lange überlegen. Nicht nur, weil wir seit vielen Jahren auf integrierte Lösungen setzen, sondern auch, weil wir viel Erfahrung mit Airport-, Tourismus- und Infrastrukturprojekten sowie den damit verbundenen Herausforderungen haben." bu
Meist gelesen
stats