Ergo Die traurig-schöne Lebensgeschichte eines Sportwagens namens Pauli

Freitag, 21. Oktober 2016
Ein roter 90er-Jahre-Sportwagen ist der Protagonist der neuen Ergo-Kampagne
Ein roter 90er-Jahre-Sportwagen ist der Protagonist der neuen Ergo-Kampagne
© Ergo
Themenseiten zu diesem Artikel:

Auto Sportwagen Pep Bosch


Viele Menschen bauen im Laufe des Jahres ja eine ganz besonders innige Beziehung zu ihrem Auto auf, fahren mit ihm durch Dick und Dünn, auf Reisen und durch die verschiedenen Jahreszeiten. Um die neue Kfz-Versicherung von Ergo zu bewerben, erzählt Track jetzt die Lebensgeschichte von einem roten Sportwagen namens Pauli, der erstaunlich menschliche Züge aufweist. HORIZONT Online zeigt den Spot vorab.
Wenn sich ein Kalenderjahr dem Ende neigt, beginnt traditionell die Hochsaison der Kfz-Versicherungen, weil viele Verträge von Autofahrern auslaufen und diese sich dann um ein neues Angebot bemühen. Folglich erhöhen auch die Dienstleister in den reichweitenstarken Kanälen den Werbedruck. Einen so sympathisch und gut exekutierten Spot wie jenen, den Ergo jetzt online in einer 60-Sekunden-Fassung und im TV als 30-Sekünder zeigt, sieht man selten. In dem Commercial vermenschlicht die verantwortliche Leadagentur Track (ehemals Rapp Germany) einen 90er-Jahre-Sportwagen mit Klappaugen, der seinem Fahrzeughalter über die Jahrzehnte die Treue hält. Er gewinnt mit seinem Fahrer zusammen Hobbyrennen, bringt dessen schwangere Frau sicher zur Entbindung ins Krankenhaus und verliebt sich eines Tages sogar selbst in ein anderes Auto. Doch irgendwann bleibt auch für den Protagonist auf vier Rädern nur noch die letzte Ausfahrt Schrottplatz.

Die Kampagne steht unter dem Motto "Versichere das Leben deines Lieblings. Die neue, günstige Ergo-Kfz-Versicherung." Mit der rührenden Geschichte wollen Track und Ergo den Markenleitspruch "Versichern heißt Verstehen" noch stärker aufladen und für die Verbraucher erlebbar machen. "Wir begleiten unseren Protagonisten durch die emotionalen Stationen seines Lebens. Und setzen zu den eher lauten Kampagnen im Tarifwechselzeitraum mit starken Emotionen und ungewöhnlichen Bildern bewusst einen Gegenpol", sagt Anne Katrin Trybek, Creative Ideation Director bei Track.

Der Film ist ab dem 22. Oktober auf TV-Sendern wie RTL, Sat 1, Vox, Pro Sieben, Dmax, Sport 1 und N24 sowie online zu sehen. Die Kampagne wird mit Online-Bannern auf Welt.de, Bild.de, Autoscout 24 und Spiegel Online verlängert. Produziert wurde der Spot von Trigger Happy Films, Regie führte Pep Bosch. tt
Meist gelesen
stats