Elektronikhändler Jung von Matt steht vor Comeback bei Saturn

Donnerstag, 01. Juni 2017
Bleibt "Tech-Nick" die Werbefigur von Saturn?
Bleibt "Tech-Nick" die Werbefigur von Saturn?
Foto: Media-Saturn/Flickr

Die Hamburger Agentur Jung von Matt hat offenbar gute Chancen, wieder mit dem Elektronikhändler Saturn ins Geschäft zu kommen. Nach Informationen von HORIZONT gilt die Kreativschmiede als Top-Favorit im Rennen um den Renommier-Etat. Angeblich soll bereits eine Entscheidung zugunsten von JvM gefallen sein, eine Bestätigung dafür gibt es jedoch noch nicht.
Die Agentur war bereits von 2002 bis Ende 2006 für die Metro-Tochter tätig. In dieser Zeit entstand der bekannte Claim "Geiz ist geil", der sogar Gegenstand von Zeitgeist-Debatten wurde, seit einigen Jahren aber nicht mehr eingesetzt wird. Jung von Matt wurde seinerzeit von Scholz & Friends abgelöst. Seit 2013 war die Agentur Serviceplan Hamburg zuständig, die jetzt ihrerseits offenbar das Nachsehen hat - genauso wie wohl die anderen Pitchteilnehmer BBDO und Kolle Rebbe.
Das Auswahlverfahren wurde zu Jahresbeginn vom damaligen Verantwortlichen Oliver Mehwald angestoßen. Er wurde Anfang April von Alexander Ewig ersetzt, der auch das Marketing der Schwestermarke Media-Markt steuert und nach seiner Beförderung den aktuellen Pitch bei Saturn geleitet hat.

Unklar ist, mit welchem Werbekonzept es weitergeht. Zu Beginn des Auswahlverfahrens im Frühjahr hieß es, dass lediglich neue Impulse für die Jahreskampagne im Herbst gesucht werden. An dem Auftritt mit der Werbefigur "Tech-Nick" wollte das Unternehmen festhalten, so der damalige Stand der Dinge. Ob es tatsächlich dabei bleibt oder ob nicht doch ein ganz neuer Ansatz verfolgt wird, ist derzeit nicht bekannt. Die Auswahl einer frischen Agentur spricht allerdings eher für einen Neuanfang. mam
Meist gelesen
stats