Ein Schuh als Smartphone Die sehenswerte Apple-Parodie von PKP BBDO

Freitag, 13. September 2013
-
-


Für reichlich Verwunderung sorgte Apple-Chef Tim Cook, als er das lange angekündigte "Billig-iPhone" am Dienstag vorstellte: Ein leicht aufgepepptes iPhone 5 mit neuem Betriebssystem, das in vielen bunten Farben erhältlich ist - und stolze 600 Euro kosten wird. Klar, dass das Netz da mit mehr oder weniger originellen Parodien reagiert: Die vielleicht schönste kommt von der Wiener Kreativagentur PKP BBDO, die den TV-Spot zum iPhone 5C mit den Kultschuhen der Marke Crocs auf die Schippe nimmt. Das zugegeben nicht sehr kreative Original von TBWA/Media Arts Lab (siehe Originalspot unten) zeigt Menschen mit dem bunten Smartphone, die auf ganz verschiedene, meist betont witzige Art und in den unterschiedlichsten Sprachen ein Telefongespräch entgegen nehmen. Die Menschen in dem fiktiven "iCrocs"-Commercial tun es ihren Vorbildern gleich - nur dass ihr "Mobilgerät" ein bunter Kunststoffschuh von Crocs ist.

Die "iCrocs" stehen stellvertretend für viele andere Seitenhiebe via Facebook, Twitter und Co. (siehe zwei Beispiele unten), die mit Apples wenig innovativer Idee, das Smartphone in verschiedenen Farben auf den Markt zu bringen, spielen. Aber nicht alle Parodisten treffen den richtigen Ton: Im Falle von Nokia etwa wirkt das Vorpreschen etwas unangebracht, hinkt das Unternehmen dem Konkurrenten Apple doch seit Jahren meilenweit hinterher.

Mit den Crocs hat sich PKP BBDO allerdings einen geradezu prädestiniertes Vergleichsprodukt ausgesucht. Denn wo Apple mit lediglich sechs verschiedenen Farben nicht gerade einen besonders großen Mut zur Farbe beweist, gibt es den Kunststoffschuh in 26 verschiedenen Varianten. tt





Meist gelesen
stats