Ehrung Andreas Grabarz ist Mitglied der Hall of Fame der Deutschen Werbung

Freitag, 06. November 2015
Andreas Grabarz steigt in die Hall of Fame auf
Andreas Grabarz steigt in die Hall of Fame auf
Foto: GWA
Themenseiten zu diesem Artikel:

Effie IKEA Volkswagen Grabarz & Partner


Am Donnerstagabend wurden im Gesellschaftshaus des Frankfurter Palmengartens nicht nur die Effie Awards verliehen, sondern auch ein neues Mitglied in die Hall of Fame der Deutschen Werbung aufgenommen. Die Ehrung wird Andreas Grabarz, Gründer der Hamburger Agentur Grabarz & Partner, zuteil. Die Jury zeichnet ihn für seine Berufs- und Lebensleistung aus. Die Laudatio hielt Frank-Michael Schmidt, CEO von Scholz & Friends.
Grabarz wurde als eine bedeutende Persönlichkeit der Werbebranche gewürdigt, der mit seiner 1993 gestarteten Agentur die Werbung von Unternehmen wie Ikea, Edeka und Volkswagen geprägt hat. Neben Ikea und VW (Pkw) stehen heute unter anderem Kunden wie Mobilcom Debitel, Burger King und Volkswagen Nutzfahrzeuge auf der Kundenliste der rund 230 Mitarbeiter starken Agentur. Aus dem operativen Tagesgeschäft und der Geschäftsführung hat sich Grabarz Ende 2012 zurückgezogen. Er ist aber weiterhin Gesellschafter der Firma. Seit 2013 engagiert er sich als Vorstand der Texterschmiede.
GWA Effie 2014
Bild: Foto: GWA

Mehr zum Thema

GWA Effie 2015 Gold für Astra, Hornbach, Opel, Rügenwalder und Three Sixty Vodka

Seine Karriere in der Werbung begann der heute 58-Jährige 1986 als Junior Texter bei der Hamburger Agentur Wilkens Ayer, nachdem er dort zunächst am Empfang gesessen hatte. Von der dort wechselte er später zur Düsseldorfer Niederlassung der schwedischen Agentur Brindors. Sie betreute den Kunden Ikea. Nachdem Brundforn an das Lowe-netzwerk verkauft wurde, machte sich Grabarz mit seiner eigenen Agentur - undd em Startkunden Ikea - selbstständig. Der Preis wird seit 2001 von der "Wirtschaftswoche" vergeben, zu Beginn mit einer eigenen Veranstaltung in Berlin, inzwischen im Rahmen der Effie-Gala. Weitere Mitglieder der Ruhmeshalle sind unter anderem Michael Conrad, Wolf Rogosky, Michael Schirner, Reinhard Springer, Konstantin Jacoby, Holger Jung, Jean-Remy von Matt, Lothar Leonhard und Sebastian Turner. mam
Meist gelesen
stats