Effie GWA freut sich über mehr Einreichungen

Donnerstag, 16. Juli 2015
132 Arbeiten gehen in diesem Jahr ins Rennen um die Effie-Trophäen
132 Arbeiten gehen in diesem Jahr ins Rennen um die Effie-Trophäen
Foto: GWA

Einen Erfolg hat die im Frühjahr vorgestellte Reform des Effie-Wettbewerbs schon mal gebracht: Die Zahl der Einreichungen hat sich spürbar erhöht - von 90 auf 132. Das entspricht einem Plus von 47 Prozent. Die meisten Arbeiten wurden in den Kategorien "Comeback" und "Activation" eingeschickt.
Bei Comeback geht es um die Wiederbelebung einer Marke, bei Activation um Kommunikationslösungen rund um ein zeitlich begrenztes Angebot. Auch in den Kategorien "New New" für die Neueinführung eines Produkts und "Brand Experience" liegen laut Effie-Veranstalter Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA zahlreiche Einreichungen vor. Keine der insgesamt zehn Wettbewerbskategorien sei von den Einsendern unberücksichtigt geblieben. Eine Nachbesetzung gibt es in der Jury. Nachträglich in das Gremium unter Vorsitz von GWA-Vize Thomas Strerath berufen wurde Marianne Dölz, Country Director DACH bei Facebook. Die Jury tagt am 30. September und 1. Oktober. Die Preisverleihung findet am 5. November in Frankfurt statt. Der GWA hatte im März ein neues Kategoriensystem für den Effie vorgestellt - nicht zuletzt, um wieder mehr Einreichungen zu generieren. mam
Meist gelesen
stats