Dokyo Sarotti setzt in Facebook-Kampagne auf Dauerbrenner Katzencontent

Freitag, 19. Mai 2017
Katzenbesitzern haben durch die Kampagne die Möglichkeit, ihr Haustier zum Coverstar zu machen
Katzenbesitzern haben durch die Kampagne die Möglichkeit, ihr Haustier zum Coverstar zu machen
Foto: Sarotti
Themenseiten zu diesem Artikel:

Dokyo Facebook


Mal ehrlich: Cat Content ist mittlerweile keine Innovation mehr, scheint aber immer wieder zu funktionieren. Jetzt hofft die Hamburger Agentur Dokyo auf einen Erfolg durch den Dauerbrenner, um die Popularität von Schokoladenhersteller Sarotti in den sozialen Medien zu vergrößern und eine jüngere Zielgruppe zu erreichen. In diesem Zuge veranstaltet Dokyo auf der Sarotti-Facebookseite einen Schönheitswettbewerb für Katzen, an dem jeder Katzenbesitzer teilnehmen kann.
Netto, Mercedes und Netflix: Sie alle haben schon einmal eine oder mehrere Katzen als Protagonisten in einem TV-Spot eingesetzt. Katzencontent zieht eben immer, das weiß mittlerweile jeder. Jetzt reiht sich auch Sarotti mit einer neuen Kampagne in die Riege ein. Und zugegebenermaßen liegt hier die Verbindung zwischen Katze und Produkt etwas mehr auf der Hand als bei einem Discounter oder Autos, denn bei der Marketing-Aktion des Schokoladenherstellers dreht sich alles um dessen Klassiker "Katzenzungen". Das Produkt hat laut Mutterkonzern Stollwerck den stabilsten Absatz im Sarotti-Sortiment.
Truth ruft mit dem 30-Sekünder das #CATmageddon aus
Bild: Screenshot Youtube

Mehr zum Thema

Katzen in der Werbung 10 Miezen-Spots, die man gesehen haben sollte

Die Kampagne von Dokyo findet vor allem auf der Sarotti-Facebookseite statt. Dort werden Katzenbesitzer aufgerufen, ein Bild ihres Haustieres zu posten. Von allen Einsendungen wird ein Gewinner ausgewählt, dessen Katze auf einer Sonderedition der Katzenzungen neben den ureingesessenen Cover-Katzen auf der Verpackung landet. Das wäre übrigens eine grundlegende Neuerung: Seit 1848 hat sich das Äußere der Katzenzungen-Packung nicht bedeutend verändert, heißt es von Seiten Sarottis. Diese Aktion soll den Facebook-Kanal von Sarotti vitalisieren und für mehr Relevanz sorgen. Bislang ist man mit den Anmeldezahlen und der Engagementrate zufrieden, heißt es von Seiten Dokyos: "Obwohl wir von der Idee von Anfang an überzeugt waren, hat es uns überrascht, wie schnell der Katzen-Schönheitswettbewerb organisch angenommen wurde. Bis jetzt wurden schon über 6500 'Katzenmodels' angemeldet: Von der eleganten Perserkatze bis zum bodenständigen Haustiger ist alles mit dabei. Wir freuen uns, dass es uns direkt mit dem ersten gemeinsamen Projekt gelungen ist, dem Schokoklassiker von Sarotti die verdiente Aufmerksamkeit im Social Web wieder zukommen zu lassen", so Niclas Schröder, Senior-Berater bei Dokyo.

Die Kampagne startete am 19. April auf dem Facebookprofil, indem die Katzenzungen-Kampagne angekündigt wurde. Am 2. Mai und an den beiden darauffolgenden Tagen wurde dann jeweils ein Beitrag veröffentlicht, in der die User aufgerufen wurden, ihre Katze zu posten. Gestern rief Sarotti die etwa 80.000 Facebook-Fans dann dazu auf, mit einer Facebook-Reaktion für ihre Favoriten-Katze abzustimmen. Gestaltet sind die Posts des Contests ähnlich wie ein Meme: Nahaufnahmen der Katzen-Gesichter und große Schrift.


Bislang konnte man die Facebook-Präsenz des Schokoladenherstellers durchaus als ausbaufähig betrachten. Die Posts auf der Timeline erschienen relativ unregelmäßig, im März dieses Jahres gab es beispielsweise keinen einzigen Beitrag. In den anderen Monaten erschienen ungefähr 6 bis 9 Posts im Monat - vor allem Bilder oder Spruch-Posts, die sich zum Teilen oder Taggen von Freunden eignen. Zum Vergleich: Allein in den Like-Zahlen ist Sarotti von Konkurrenten wie Milka (mehr als 9 Millionen Likes) oder Lindt (über 6 Millionen Likes) weit entfernt. Die beiden Schokoladen-Riesen posten auch deutlich mehr Beiträge in ihrer Facebook-Timeline.

Durch die Aktion hofft der Schokoladenhersteller, sowohl seine Facebook-Popularität zu vergrößern, als auch eine jüngere Zielgruppe zu erreichen. Neben den Facebook-Posts druckt das Unternehmen einen Hinweis zum Katzen-Contest auf den Katzenzungen-Produktpackungen und weist auf der Homepage von Sarotti darauf hin. Ab September 2017 will Sarotti sich noch weiter verändern und seinem Sortiment einen neuen Look verpassen. bre
Meist gelesen
stats