Dmexco Plan.Net-Geschäftsführer Klaus: "Werbung muss stärker in den Content hineinkommen"

Donnerstag, 11. September 2014
Plan.Net-Chef Manfred Klaus (l.) im Gespräch mit Volker Schütz
Plan.Net-Chef Manfred Klaus (l.) im Gespräch mit Volker Schütz
Foto: Hans-Jürgen Herrmann

Content Marketing, Native und Real Time Advertising, Internet of Things: Auch am zweiten Tag der diesjährigen Dmexco in Köln stehen wieder die großen Trendthemen der Digitalindustrie im Mittelpunkt des bunten Geschehens. Am HORIZONT-Stand sprach Plan.Net-Geschäftsführer Manfred Klaus am Donnerstagmittag über die Rolle von Agenturen im Zeitalter einer zunehmenden Marketing-Automatisierung.
Im Gespräch mit HORIZONT-Chefredakteur Volker Schütz hob Klaus dabei zunächst die gute Arbeit der Kreativen heraus: "Wir stellen fest, dass die Energie und Qualität, die in Online-Kreationen gesteckt wird, erheblich ist", so Klaus. Das Problem sei vielmehr eine noch nicht beseitigte Unklarheit darüber, wie die Zielgruppen im Digitalen optimal erreicht werden: "Die große Herausforderung besteht darin, die ideale Umsetzung und Aussteuerung von Kampagnen für alle Kanäle zu finden." Grundsätzlich müsse die "Werbung stärker in den Content hineinkommen", betonte der Sprecher der Plan.Net-Geschäftsführung. Eine Disziplin, in der Klaus beispielhaft noch viel Luft nach oben sieht, ist Native Advertising. Die werbungtreibenden Unternehmen ließen ihre Kunden bei bereitgestelltem Content derzeit oft noch im Unklaren über den Absender. Sein Résumé: "So wird Native Advertising nicht funktionieren." Gleichzeitig sei die Diskussion um Online-Werbewirkung gerade im Rahmen einer Veranstaltung wie der Dmexco in vollem Gange.

Als größte Errungenschaften der diesjährigen Digitalmesse erachtet Klaus den sichtbaren Fortschritt des Internet of Things, der Wearables und den intelligenten Umgang mit Daten. "Internetfähige Devices werden uns wichtige Informationen über unsere Zielgruppen liefern", ist sich der 48-Jährige sicher. "Jetzt müssen wir uns die Frage stellen, wie wir diese Erkenntnisse für uns einsetzen können." tt
Meist gelesen
stats