Direct Lions 4 Löwen für Deutschland / Grand Prix für Großbritannien

Dienstag, 17. Juni 2014
PuK holt zweimal Silber mit dem "Audi Test Drive Cube" (Bild: Cannes Lions)
PuK holt zweimal Silber mit dem "Audi Test Drive Cube" (Bild: Cannes Lions)


Das war schon mal besser: Bei den Direct Lions holen die deutschen Teilnehmer gerade mal vier Löwen: zweimal Silber geht an Philipp und Keuntje für die Audi A8-Kampagne "Audi Test Drive Cube", je einmal Bronze gewinnen Heimat für Swisscom "All Eyes on S4" und Kolle Rebbe für Misereor "The Social Swipe". Im Vorjahr waren es noch sechs Löwen, 2012 sogar 13. Der Grand Prix in dieser Kategorie ging nach langer Diskussion an Ogilvyone in London für die British-Airways-Kampagne "Magic of Flying":



Was die Jury hier überzeugt hat, war die Kombination aus technologischer Innovation, emotionalem Storytelling und Interaktion mit den Menschen. Der deutsche Direct-Lions-Juror Kai Röffen, Kreativchef von Thjnk in Düsseldorf, erklärt, dass die vergoldeten Kampagnen in dieser Kategorie allesamt dadurch überzeugt hätten, dass sie sehr integriert konzipiert, groß gedacht und dazu hervorragend exekutiert seien. In diesen Punkten hätten die deutschen Agenturen Nachholbedarf, was sich nicht zuletzt in dem bescheidenen Abschneiden in dieser Festivalsparte widerspiegelt. Die besten Nationen im Direct-Bereich sind in diesem Jahr Frankreich mit zehn Löwen, gefolgt von Australien und Brasilien (je 8) und Großbritannien (7).

Insgesamt war die Jury durchaus großzügig: 75 Löwen wurden hier vergeben. Das sind 14 mehr als im Vorjahr. Somit wurden 2,8 Prozent aller 2676 Einsendungen veredelt. Die deutschen Teilnehmer konnten 2,1 Prozent ihrer Einsendungen in einen Löwen verwandeln. bu

Die Deutschen Gewinner-Arbeiten:

Audi - Audi Test Drive Cube


Swisscom - All Eyes on S4


Misereor - The Social Swipe
Meist gelesen
stats