Digitalwettbewerb Böhmermann moderiert DDA

Donnerstag, 01. Dezember 2016
Jan Böhmermann ist als Moderator dabei
Jan Böhmermann ist als Moderator dabei
Foto: ZDF / Wolfgang Lehmann

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) gibt den Startschuss für die dritte Runde des Deutschen Digital Awards (DDA). Einreichungen sind ab sofort bis 3. Februar möglich. Wer seine Beiträge bereits bis zum 31. Dezember ins Rennen schickt, profitiert von Early-Bird-Konditionen.
Veränderungen gibt es im Kategoriensystem des Wettbewerbs. Dort gibt es zwei neue Unterkategorien: Programmatic Creativity als Teil der Hauptkategorie Digital Advertising Formats sowie Influencer Marketing als Teil der Hauptkategorie Branded Content. Außerdem wird die bereits bestehende Unterkategorie Digital Installations/Events um die Aspekte Virtual Reality und Augmented Reality erweitert. Insgesamt besteht der Wettbewerb aus neun Hauptkategorien. „Das granulare Kategoriensystem des Deutschen Digital Awards bedarf natürlich einer ständigen Prüfung, denn die Digitale Wirtschaft entwickelt sich mit einer Dynamik wie kaum eine andere Branche“, erklärt Anke Herbener, seit gut einem Jahr Vorsitzende des Fachkreises Full-Service- Digitalagenturen.

Ein besonderes Highlight erwartet die Besucher bei der Preisverleihung am 27. April in Berlin. Diese wird wie schon bei der Premiere 2015 von TV-Moderator Jan Böhmermann moderiert. Dieses Jahr musste der DDA-Auftritt von Böhmermann kurzfristig abgesagt werden, da der Event unmittelbar nach der Erdogan- Affäre stattfand. Noch offen ist hingegen, wer nächstes Jahr den Juryvorsitz übernehmen wird. Dieses Jahr saß Matthias Maurer, Geschäftsführer der Hamburger Agentur La Red, dem Gremium vor. bu
Meist gelesen
stats