Digitalagenturen Conceptbakery fusioniert mit Zone

Donnerstag, 21. Januar 2016
Felix Holzapfel, James Freedman und Klaus Holzapfel (v.l.) von Zone
Felix Holzapfel, James Freedman und Klaus Holzapfel (v.l.) von Zone
Foto: Zone
Themenseiten zu diesem Artikel:

Conceptbakery Klaus Holzapfel Köln Giovanni Rana


Die inhabergeführte Digtalagentur Conceptbakery, die von Köln und Denver aus agiert, fusioniert mit Zone und tritt künftig unter deren Namen auf. Die Gründer Felix und Klaus Holzapfel bleiben an Bord. Felix wird CEO für den deutschen Markt. Zusammen erzielen die beiden Agenturen einen Umsatz von 23,8 Millionen Euro. Davon stammen etwa 22,2 Millionen von der englischen Agentur.
Damit ist klar, wer Junior bei dem Deal ist. Bereits 2014 haben sich die beiden Partner angenähert, um gemeinsam Projekte für Coca-Cola und andere internationale Kunden umzusetzen. In den letzten Monaten kamen Kunden wie Canon, Giovanni Rana und RTL dazu. Mit den 25 Mitarbeitern sei man aber ein bisschen im Agentur-Niemandsland positioniert gewesen, so Gründer Holzapfel: "Wir kämpfen einerseits gegen die kleinen Anbieter, sind aber teilweise auch schon gegen Netzwerkagenturen in Pitches unterwegs." Für die weitere Entwicklung sei eine kritische Größe erforderlich, zum Beispiel um technische Highend-Lösungen liefern zu können. Mit 220 Mitarbeitern, davon allein 80 Entwickler, hat Zone ein anderes Gewicht im Markt – vor allem, wenn man im Revier der Unternehmensberatungen wildern möchte, wie Holzapfel ankündigt: "Wir wollen Unternehmen verstärkt im Bereich der digitalen Transformation beraten, nicht nur im Marketing, sondern auch auf operativer Ebene."

Zugewinne erhofft sich Zone auch im internationalen Geschäft. Das hat bei Conceptbakery nicht zuletzt durch die bereits bestehenden Kooperation angezogen. Als weiterer Türöffner erwies sich die Allianz, die die Kölner mit mehreren unabhängigen inhabergeführten Agenturen aufgebaut haben, unter anderem mit June 21 in Paris und Sr Burns in Madrid. Conceptbakery ist nicht die erste Akquisition von Zone. 2013 haben sich die Briten den Technologiedienstleister Auros einverleibt. vg

Exklusiv für Abonnenten

Mehr zum Thema lesen HORIZONT-Abonnenten in der aktuellen Wochenzeitung, die auch auf  Tablets oder - nach einmaliger Registrierung - als E-Paper gelesen werden kann. Nicht-Abonnenten können hier ein HORIZONT-Abo abschließen.

Meist gelesen
stats