Digitalagentur Mercedes-Benz will Cinteo kaufen

Freitag, 04. August 2017
Die Agentur Cinteo soll Teil von Mercedes-Benz werden
Die Agentur Cinteo soll Teil von Mercedes-Benz werden
Foto: Daimler

Die Agentur Cinteo bekommt einen neuen Eigentümer. Wie aus einer Anmeldung beim Bundeskartellamt hervorgeht, will Daimler über seine Marke Mercedes-Benz den Stuttgarter Digitaldienstleister kaufen. Ein Unternehmenssprecher bestätigt die Übernahmepläne. Cinteo wurde vor zwei Jahren als Exklusiv-Betreuer für das Digitalgeschäft des Autobauers von der Diconium-Gruppe gegründet. Sie war bislang auch alleiniger Gesellschafter.

Laut Angaben des Daimler-Sprechers will der Autohersteller nun sämtliche Anteile von Diconium übernehmen - nach Freigabe durch die Kartellbehörden. "Mercedes-Benz erwirbt basierend auf einem Vorkaufsrecht die Cinteo GmbH und erweitert damit das Netzwerk für die Entwicklung digitaler Produkte. Damit macht Mercedes-Benz einen weiteren Schritt in Richtung der digitalen Transformation", so das offizielle Statement des Unternehmens.


Zu weiteren Vertragsdetails wollen sich die Beteiligten nicht äußern. Das gilt auch in Bezug auf Umsatz, Mitarbeiterzahl und den Kaufpreis für Cinteo. Die Agentur hatte Schätzungen zufolge zuletzt 30 bis 40 Angestellte. Allerdings ist aus dem Umfeld der Firma zu hören, dass diese Zahl deutlich ausgebaut werden soll. Unklar ist, ob der bisherige Name erhalten bleibt. Im Rahmen der Übernahme wird wohl auch geprüft, die Agentur umzubenennen. Die Transaktion soll spätestens bis Ende des Jahres abgeschlossen werden.

Cinteo ist einer von mehreren Exklusiv-Dienstleistern von Mercedes-Benz für das Marketing. Zu diesen Partnern, die in einem maßgeschneiderten Modell für die Marke mit dem Stern arbeiten, gehören auch die Werbeagentur Antoni und die Content-Marketing-Firma Looping Group. Ob mit ihnen auch ein Vorkaufsrecht vereinbart wurde, ist nicht bekannt. Der Daimler-Sprecher erklärt, dass ihm hierzu keine Informationen vorliegen. Antoni hatte vor kurzem mit dem Süßwarenhersteller Katjes einen weiteren Kunden präsentiert. Zudem hat die Agentur ein Projekt für den Versicherungskonzern Allianz realisiert. mam

Update: Vonseiten der Agentur Antoni heißt es inzwischen, dass es keine Vereinbarung über ein Vorkaufsrecht gibt.    

Meist gelesen
stats