Deutscher Medienkongress 2017 Showdown der Content-Giganten - wer kann’s am besten?

Donnerstag, 27. Oktober 2016
Im Markt für Content Marketing werden derzeit die Claims abgesteckt
Im Markt für Content Marketing werden derzeit die Claims abgesteckt
Foto: Colourbox

Im Content Marketing locken opulente Etats. Aber wer schneidet sich das größte Stück vom Kuchen ab? Darüber streiten die Platzhirsche der Branche beim Deutschen Medienkongress 2017.

Bei dieser Diskussionsrunde wird es ganz besonders knistern, denn im heiß umkämpften Content Marketing stecken die Branchenriesen zurzeit die Claims ab. Zu Gast in Frankfurt sind Soheil Dastyari, CEO Territory, Lukas Kircher, Geschäftsführer C3, und Ulrich Klenke, CEO Ogilvy & Mather Germany.

C3 entstand 2014 aus der Fusion von Kircher Burkhardt und Burda Creative. Mit dem Kauf der englischen Content-Agentur Seven Anfang 2016 schnellte der Umsatz auf 100 Millionen Euro, C3 war europäischer Marktführer. Doch im Mai trat Territory auf den Plan, hervorgegangen aus G+J Corporate Editors, Medienfabrik, Employeur und Trnd. Das vom ehemaligen „Stern“- Geschäftsführer geleitete Unternehmen steht für 130 Millionen Euro Umsatz und jede Menge Angriffslust.

„Wir wollen hier etwas wirklich Großes aufbauen“, sagte Dastyari in HORIZONT. „Unsere Botschaft an die Unternehmen ist: Egal, für welches Ziel du Content benötigst – wir sind da und können liefern.“ Und: „Wir bieten Content-Lösungen so komplett an wie niemand sonst im Markt.“

Peter Figge
Bild: HORIZONT / Sonja Schwarz

Mehr zum Thema

Peter Figge zu Content-Marketing-Dienstleistern „Unterhalten, unterstützen – oder untergehen“

„Juhu, Konkurrenz“, jubelte C3-Chef Lukas Kircher in einer internen Mail, als Territory startete. Und erklärte, ebenfalls in HORIZONT: „Ich ziehe meinen Hut, das war ein kluger Schachzug von Gruner + Jahr, der auch der gesamten Industrie guttut. Wir können die Idee schon deswegen nicht schlecht finden, weil wir dieselbe vor zwei Jahren ja auch schon hatten.“

Um möglichst schnell zu wachsen, pumpen sich die Rivalen jetzt mächtig auf – mit viel neuem Personal und Akquisitionen. Territory hat unter anderem die Münchner Social-Media-Agentur Webguerillas übernommen, zudem wurde gemeinsam mit der Werbeagentur Kolle Rebbe die Agentur Honey für „Content Campaigning“ gegründet. Auch bei C3 wird es bald Neuigkeiten geben: „Wir werden im nächsten Monat eine große Fusion verkünden, die uns auf die internationale Ebene hebt“, versprach Gregor Vogelsang, wie Kircher C3-Geschäftsführer, vergangene Woche beim HORIZONT-Kongress „Content Marketing 2016“.

Teilen jetzt die neuen Content-Häuser den Markt unter sich auf? Oder werden andere Player, vor allem die Werbeagenturen, dagegenhalten? Ogilvy & Mather habe auf jeden Fall sehr gute Karten, so Ulrich Klenke beim HORIZONT-Kongress: „Wir schauen stärker als andere Marktteilnehmer auf die Marke.“ Auch Ogilvy ist offenbar in Joint-Venture-Laune. Matthias Brüll, Chef der Mediagruppe Group M, erklärte im Juni: „Ich spreche mit Uli Klenke sehr konkret darüber, zusammen ein gemeinsames Modell für eine Content-Marketing-Agentur aufzubauen.“ Das Rennen um die Pole-Position im Content Marketing hat offenbar gerade erst begonnen.

Der Deutsche Medienkongress 2017 findet am 17. und 18. Januar 2017 in der Alten Oper Frankfurt statt. Top-Manager aus Unternehmen, Agenturen und Medien werden dort die wichtigsten Zukunftstrends der Branche diskutieren. Einer der Höhepunkte der Veranstaltung ist die Verleihung des HORIZONT Award an die Männer und Frauen des Jahres 2016. Alle Informationen gibt es auf der Website des Deutschen Medienkongresses

Deutscher Medienkongress 2017

Der Normalpreis für die Teilnahme beträgt 1299 Euro. Wer sich frühzeitig für eine Anmeldung entscheidet, profitiert von einem reduzierten Preis von 999 Euro (bis 31. Dezember). HORIZONT-Abonnenten erhalten zusätzlich einen Rabatt von 100 Euro auf die Kongressgebühr. Darüber hinaus gibt es bei einer Anmeldung ab dem dritten Teilnehmer eines Unternehmens 50 Prozent Rabatt. Die Anmeldung berechtigt gleichzeitig zum kostenfreien Besuch des HORIZONT Award. Veranstalter des Deutschen Medienkongresses 2017 sind HORIZONT und dfv Conference Group.

Meist gelesen
stats