Deutsche Bahn Peter Schmidt Group gewinnt CI/CD-Etat

Donnerstag, 28. September 2017
Die Peter Schmidt Group soll den Markenauftritt der Deutschen Bahn weiterentwickeln
Die Peter Schmidt Group soll den Markenauftritt der Deutschen Bahn weiterentwickeln
© Nickolay Vinokurov / Shutterstock.com

Das BBDO-Netzwerk kann die Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn ausbauen: Wie der Konzern mitteilt, hat er den Etat für Corporate Identity/Corporate Design (CI/CD) an die Peter Schmidt Group vergeben. Die Entscheidung fiel nach einem europaweiten Ausschreibungsverfahren. Die Designagentur nimmt ihre Arbeit für den Neukunden am 1. Oktober auf.
Bei der Peter Schmidt Group zeigt man sich nach der Entscheidung glücklich darüber, künftig für eine echte deutsche "Markenikone" arbeiten zu dürfen: "Das Design gehört zu den bekanntesten Erscheinungsbildern in Deutschland", sagt Lukas Cottrell, Managing Director der Peter Schmidt Group: "Wir freuen uns sehr, dass wir den Markenauftritt zusammen mit der DB weiterentwickeln dürfen." Das gemeinsame Ziel sei es demnach, das bestehende Markenerlebnis konsequent digital weiterzudenken, "damit es an allen Kontaktpunkten einfach und stringent anwendbar bleibt". Seit einer Weiterentwicklung der Markenarchitektur im vergangenen Jahr stellt die Bahn die Marke "DB" in den Mittelpunkt seiner Aktivitäten. Daran und an die Fokussierung auf die Bildmarke soll auch die Peter Schmidt Group in ihrer Arbeit anknüpfen, um die Komplexität des Markenauftritts zu reduzieren und die Verständlichkeit für Kunden und Öffentlichkeit zu erhöhen.

"Mit der Peter Schmidt Group haben wir einen breit aufgestellten und insbesondere auch im digitalen Design sehr erfahrenen und kompetenten Partner gefunden. Gemeinsam wollen wir der DB ein noch menschlicheres Gesicht geben. Darüber hinaus wollen wir unser Design konsistenter und gleichzeitig flexibler machen", erklärt Bastian Grunberg, Leiter Markenführung und Content-Steuerung bei der Deutschen Bahn.

Die Peter Schmidt Group ist an den Standorten Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf und München vertreten. Zudem gibt es eine Niederlassung in Tokio und ist nach Honorarumsatz die zweitgrößte Designagentur Deutschlands. Zu ihren Kunden gehören Unternehmen wie Continental, Hugo Boss, Imperial Tobacco Group und Linde. tt
Meist gelesen
stats