Designagenturen Martin et Karczinski schafft neue Führungspositionen

Freitag, 25. November 2016
Dirk Kartes ist seit kurzem COO bei Martn et Karczinski
Dirk Kartes ist seit kurzem COO bei Martn et Karczinski
© Martin et Karczinski

Die Münchner Branding- und Designagentur Martin et Karczinski erweitert das Top-Management um gleich zwei Positionen. Neu an Bord sind Chief Operating Officer Dirk Kartes und Finanzchef Heinz Schwan. Kartes war zuletzt für NBC Universal Global Networks tätig, Schwan für die Digitalagentur Conrad Caine. Ebenfalls neu im Team ist Klaus Kallenbrunnen. Er heuert als Director Digital Business an.
Mit dem Ausbau der Führungsmannschaft sollen nicht zuletzt die beiden Gründer Peter Martin und Daniel Karczinski entlastet werden. Um das operative Tagesgeschäft wird sich künftig COO Kartes kümmern. Über Agenturerfahrung verfügt er aus seiner Zeit Agenturen wie Heye & Partner und Red Urban. Später arbeitete er bei der Scout24-Gruppe und verantwortete dort Marke, PR und digitales Marketing. "Dirk bringt viel digitales Know-how mit, aber auch Erfahrung im internationalen Markengeschäft", sagt CEO Martin. Der neue Finanzchef Schwan war vor seiner Zeit bei Conrad Caine für Siemens, BenQ und Qimonda tätig. "In einem schnell wachsenden Unternehmen ist es  wichtig, dass alle betriebswirtschaftlichen Entscheidungen mit unfassender Expertise getroffen werden", begründet Martin die Personalie. Der neue Chef für das digitale Geschäft Kallenbrunnen arbeitete für Technologieunternehmen im Silicon Valley sowie für Handelsunternehmen und Herstellermarken.

Heinz Schwan kümmert sich als CFO um die Finanzen
Heinz Schwan kümmert sich als CFO um die Finanzen (Bild: Martin et Karczinksi)
Martin et Karczinski belegt mit einem Honorarumsatz von 5,5 Millionen Euro Platz 6 im Ranking der größten deutschen CD/CI-Agenturen. Die Firma beschäftigt 50 festangestellte Mitarbeiter. Zu den großen Kunden gehören Lufthansa, Deutsche Börse, Gaggenau und Kuka. mam
Meist gelesen
stats