Dentsu Aegis-Zukauf macht sich erstmals in Zahlen bemerkbar

Mittwoch, 14. August 2013
Der CEO des Dentsu-Aegis-Netzwerks, Jerry Buhlmann (Foto: Aegis)
Der CEO des Dentsu-Aegis-Netzwerks, Jerry Buhlmann (Foto: Aegis)
Themenseiten zu diesem Artikel:

Dentsu Nettoumsatz Quartalszahl Übernahme Tokio



Im März brachte die Werbeholding Dentsu die Übernahme der britischen Aegis-Gruppe unter Dach und Fach, nun macht sich die Fusion erstmals bei den Quartalszahlen der Japaner bermerkbar. Von April bis Juni konnte Dentsu seinen Nettoumsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 14,9 Prozent auf 3,59 Milliarden Euro steigern. Der Bruttogewinn stieg um satte 60,7 Prozent auf insgesamt 949,29 Millionen Euro, wie die fünftgrößte Werbeholding der Welt in Tokio bekannt gab. Die Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres stimmen nach Angaben von Dentsu weitgehend mit den Erwartungen überein, so dass das Unternehmen keinen Grund sieht, die bisherigen Umsatzvorhersagen zu modifizieren. Für das gesamte Geschäftsjahr 2013/14 rechnet Dentsu demnach weiterhin mit einem Nettoumsatz von rund 17,5 Milliarden Euro. Dies wäre ein Anstieg von 17,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Nach einer Anlaufzeit von mehr als neun Monaten hatte Dentsu den kleineren Konkurrenten Aegis im März dieses Jahres zum Kaufpreis von vier Milliarden Euro übernommen. Die endgültige Vertragsunterzeichnung musste immer wieder verschoben werden, da seit Monaten nur noch die finale Zustimmung der chinesischen Kartellbehörden ausstand. Nach eigenen Angaben verfügt die neuformierte Werbeholding nunmehr über Niederlassungen in 110 Ländern und beschäftigt weltweit mehr als 36
.000 Mitarbeiter. fam
Meist gelesen
stats